Klappschlüsselumbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anleitung zum Umbau des original Schlüssels auf Klappschlüssel.
    Benötigtes Werkzeug:
    • Dremel bzw. Bohrer
    • Heisskleber
    • Schraubenzieher (klein, Schlitz)
    • Schraubstock oder ähnliches zum einspannen des Schlüssels

    Benötigte Teile:
    • Klappschlüsselgehäuse
    • alter Fahrzeugschlüssel (Plastikschlüssel)
    • neu gefräßter Schlüsselbart

    Umbau
    Den neuen Klappschlüssel halb aufklappen. Dann sieht man schon wie der Schlüssel befestigt ist. Dort ist ein kleiner Splint, den man mit einem dünnen Nagel bzw. Schraubenzieher rausbekommt. Wenn es nicht auf Anhieb geht ( der sitzt meist sehr fest ) dann mit einem Hammer vorsichtig nachhelfen.

    Den Schlüssel dann herausziehen, eventuell mit einem Schlitzschraubenzieher etwas nachhelfen und im Zwischenraum aufhebeln.

    meinpassat.de/attachment/234/?…b6a0b78576d1e837ade8448c7

    Dann geht man mit seinem alten Plastikschlüssel und dem ausgebauten Bart zu einem Schlüsseldienst und läßt sich einen neuen Bart (entsprechend dem alten Schlüssel) nachfräsen.

    Den kann man dann auch gleich wieder einsetzen (den neuen) und den Splint wieder reinfummeln. Hab bei mir mit dem Hammer nachgeholfen. Wie immer aber nur vorsichtig.

    Dann wendet man sich dem alten Plastikschlüssel zu und hebelt dessen Gehäuse auseinander, entweder mit einer Geldmünze ( bei Schlüssel mit Lampe) oder mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher.

    Dort kommt dann erstmal das Innenleben zum Vorschein. Da ist ein kleines Glasröhrchen drin, das aussieht wie eine Pille. Das muss man sehr vorsichtig aus dem Schlüssel entfernen, denn das ist der Transponder für die Wegfahrsperre, die in den neuen Schlüssel eingesetzt werden muss. Es wird normalerweise nur von einer Metallklammer oder -feder in dem Gehäuse gehalten und sollte relativ einfach, ohne Kraftaufwand entfernt werden können.

    Den Transponder könnt ihr dann erstmal beiseite legen. Und dann gehts mit dem neuen Klappschlüssel weiter.

    Den kann man in 2 Teile auseinanderziehen. Es geht zwar nicht ganz leicht, aber viel kaputtmachen kann man dabei eigentlich nicht. Man muss es nur schön gleichmäßig und vor allem waagerecht auseinanderziehen, dann hat man die 2 Teile voneinander getrennt. Den Teil mit der Fernbedienung (wo der Chrombügel dran ist) kann man beiseite legen.

    meinpassat.de/attachment/235/?…b6a0b78576d1e837ade8448c7

    Das Teil mit dem Schlüsselbart (siehe Bild oben) nimmt man sich und klappt den Schlüssel aus. Dann wird der Schlüssel in einen Schraubstock eingespannt, so dass der Kopf nach oben und der Schlüsselbart nach unten zeigt.

    Jetzt muss zuerst der alte Transponder zerstört werden, da dieser sonst das Signal verfälscht und das Auto nicht gestartet werden kann. Die Postition des alten Transponders ist auf folgendem Bild rot markiert.

    meinpassat.de/attachment/236/?…b6a0b78576d1e837ade8448c7

    Nun muss man zum Dremel oder Bohrer greifen und von oben in den Schlüsselkopf bohren, so dass der Transponder zerstört wird.

    meinpassat.de/attachment/237/?…b6a0b78576d1e837ade8448c7

    Hierbei sollte man jetzt größte Vorsicht walten lassen, da der Schlüssel sonst schnell ruiniert ist.

    Auf folgendem Bild ist mit einem roten Pfeil markiert wo ihr den Bohrer ansetzen müsst. Von dort aus gerade nach unten und auf keinen Fall zu weit bohren!!!

    Der Transponder befindet sich ganz unten im Gehäuse und es reicht schon 1 mm - 1 1/2 mm zu weit zu bohren, dann habt ihr das Gehäuse auf der vorderen Seite durchstoßen. Auch dürft ihr auf keinen Fall weiter zur Seite bohren als die weisse Linie auf dem Bild zeigt (da ist eine Erhöhung im Schlüsselkopf), da ihr sonst auf der Innenseite des Klappmechanismus durchstoßt.

    Aber keine Angst, wenn ihr vorsichtig bohrt hört ihr irgendwann ein glasiges Knirschen oder Knacken... das war dann vermutlich der alte Transponder. Jetzt das Loch säubern bzw. ausblasen und probehalber den alten Transponder in das Loch einlegen (es sollte nicht zu klein sein, sonst bekommt ihr den Transponder nicht mehr raus!) und versuchen mit dem Schlüssel das Auto zu starten. Wenn es nicht geht, ist der Transponder, der im Schlüssel war, noch nicht zerstört. Nehmt den alten Transponder wieder heraus und versucht mit einem kleinen Schraubenzieher etwas in dem Loch herumzukratzen (eventuell auch nochmal ein kleines Stück weiter bohren) und säubert es dann wieder.

    Und dann wieder probieren. Wenn das Auto dann anspringt ist es fast geschafft.

    Jetzt muss man nur noch das Loch mit Heisskleber füllen und dann schnell den Transponder reindrücken, man will ja nicht das der Transponder da so lose herumfliegt.

    Alles nochmal säubern, die 2 Schlüsselteile wieder zusammenstecken und vóila...
    fertig!

    So sollte es dann aussehen wenn der Schlüssel fertig ist :-).

    meinpassat.de/attachment/238/?…b6a0b78576d1e837ade8448c7

    Autor: will-[email protected]

    Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Benutzung der Informationen auf eigene Gefahr! Ich übernehme keinerlei Haftung für entstandene Schäden, Folgeschäden oder dergleichen!
    Bilder
    • 1[1].jpg

      108,1 kB, 427×320, 655 mal angesehen
    • 2[1].jpg

      10,22 kB, 427×320, 599 mal angesehen
    • 3[1].jpg

      29,6 kB, 427×320, 582 mal angesehen
    • 4[1].jpg

      64,68 kB, 427×320, 543 mal angesehen
    • 5[1].jpg

      24,09 kB, 427×320, 470 mal angesehen

    6.403 mal gelesen