Zu alt fürs Chiptuning?

Diskutiere Zu alt fürs Chiptuning? im Motor & Co. Forum im Bereich Modellübergreifende Themen; Hallo, dank Schorni (bzw. seiner November-Aktion im Shop) beschäftigt mich seit gestern wieder ein besonderes Thema: Macht es Sinn bei einem 3BG...
shitzit

shitzit

Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

dank Schorni (bzw. seiner November-Aktion im Shop) beschäftigt mich seit gestern wieder ein besonderes Thema:

Macht es Sinn bei einem 3BG 1.8T (AWT) Bj. 2003 mit 150.000 km noch ein Chiptuning machen zu lassen? Ich selbst fahr den Passat seit gut 4 Jahren und bin eigentlich stets zufrieden gewesen. Allerdings hat er in letzter Zeit eine Menge Krankheiten gehabt, neben Wasser im Innenraum auch ein Ausfall der Ölpumpe und zuletzt vor ein paar Wochen ein defekter Ölkühler. Ich fürchte sein Ende naht so langsam, was mich ziemlich traurig macht. Was mich fast noch trauriger macht ist, das ich nie das Potential des Motors voll ausgeschöpft hab. Wenn ich das auf Schornis Seite richtig lese, kann man ja per Chiptuning bis zu 50 PS rausholen. Ich würde gerne wissen, wie sich das anfühlt. Altersbedingt hat der kleine bestimmt auch schon ein paar PS gelassen. Drehzahltechnisch fahre ich ihn selten komplett aus, nur das Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen nutze ich recht oft. Und auf der Autobahn wird oft mal 180 und mehr gefahren, wenn der Verkehr es erlaubt. Diese Fahrweise hat mich übrigens bei meinem letzten Auto (Renault Clio 1.9 dTi, ebenfalls gechippt), bei 100.000 km das Getriebe gekostet. Ich will die Autos jetzt nicht vergleichen, aber das macht mir die Entscheidung auch nicht gerade leichter.

Mich würde interessieren, ob schon jemand von Euch die 200.000 km mit nem (chip-)getunten 1.8T voll gemacht hat. Klar kann man nicht pauschal sagen "dein Auto hält mit Chip 198.000 km", würde mich aber trotzdem interessieren. Ich bin mir nicht sicher, ob ich meinem Passi damit nicht den Todesstoß versetze.

@Schorni: Ich hab dir über die Seite schon ein paar Fragen zugeschickt, aber mich interessiert auch, wer hier noch Chip-Erfahrungen gemacht hat. Wenn du z.B. sagst das kleinere Tuning macht bei der Laufleistung mehr Sinn, dann würde ich mir das auch überlegen. Meine Frage 4 müsstest aber mit "ja" beantworten :)

Gruß
shitzit
 
Weezah

Weezah

Beiträge
716
Punkte Reaktionen
0
Ob dein Auto hält oder nicht kann dir niemand sagen.
Meiner zum Beispiel ist seit ca 170tkm und 9 Jahren gechippt. Ohne jegliche Probleme die auf den Chip zurück zu führen sind...
 
shitzit

shitzit

Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Also ich hab auf jeden Fall ein wenig Angst. Laut RMT sollte ich wohl über anderes Öl nachdenken (0W40 statt der 5W30 Long-Life Plörre mit WIV). Das wäre wohl kein Problem.

Und dann wäre da noch dieses Geräusch, wenn der Motor im Stand läuft: http://www.youtube.com/watch?v=_O6NKYIYKts... Sorry für die schlechte Qualität und das rumwackeln, aber man hört ziemlich gut was ich meine.
Hab ewig in anderen Youtube Videos gelauscht, bei den wenigen die ähnlich klingen steht in den Kommentaren es wäre die Sekundärpumpe. Die soll aber nach 1 min. ausgehen, tuts bei mir wohl nicht.
Was denkt ihr?
 

seawos

Beiträge
182
Punkte Reaktionen
2
Hallo Leute,
genau die gleiche Frage plagt mich auch.
Hab einen 2Liter TDI BGW mit knapp 180Tkm.
Er geht ja ansich nicht schlecht, aber das Drama mit dem DPF muss
ein Ende haben.
Nur trauen muss ich mich noch....
Aber die Entscheidung nimmt uns keiner, und zum Schluss sind wir die Deppen....100%!

Tante Edith: das Rattern auf dem Video gefällt mir nicht! :flop:
 
Bacardifan86

Bacardifan86

Beiträge
2.218
Punkte Reaktionen
4
Also ich fahre meinen 1,9er TDI seit guten 50tkm mit chip.Bei ca 230tkm gechippt und nun 283tkm drauf.

Das rattern kann doch eventuell der kettenspanner sein oder?
 
Schorni

Schorni

Beiträge
18.009
Punkte Reaktionen
132
seawos schrieb:
Nur trauen muss ich mich noch....
Aber die Entscheidung nimmt uns keiner, und zum Schluss sind wir die Deppen....100%!


Geht problemlos bei dem Motor/Wagen 8)
 

seawos

Beiträge
182
Punkte Reaktionen
2
Danke Schorni,
das baut mich auf.
Und zu 80% ist meine Entscheidung schon durch.
Beim nächsten Muggen vom DPF gibts die chirurgische Schmiederei und an- abschliessend deine Bits und Bytes! ;-)
 
Matthias

Matthias

Moderator
Beiträge
9.028
Punkte Reaktionen
13
Das Rattern klingt für mich nach Nockenwellenversteller.

Grüsse
Matthias
 
shitzit

shitzit

Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Hi,

ich weiß nicht ob ich den 1.8T mit nem Diesel vergleichen kann, ich bin ja noch in dem Glauben aufgewachsen, das nen Diesel ja viel länger hält als ein Benziner. Aber ich glaub das kommt noch aus der Zeit, als Mercedes aus 3 Litern Hubraum 60 PS rausgeholt hat :) Trotzdem hab ich meine Benziner wie Diesel nie viel mehr als 100.000 km gefahren, bzw. sie haben mich nicht mehr als knapp über 100.000 km überlebt. Aber der Passat macht mir so viel Spaß, den könnte ich locker noch länger fahren. Sonst hätte ich auch nicht die letzten zwei Jahre den halben Restwert in Reparaturen investiert.

Ich glaube ich sollte dann aber evtl. demnächst mal die Werkstatt aufsuchen und dort nachfragen, wo das Geräusch herkommt, bevor ich weiter übers Chiptuning nachdenke. Das ist auch so ne Sache, der Passat ist 9 Jahre alt und ich fahr immer noch jede Inspektion bei VW machen, weil ich einfach davon ausgehe das die sowas prüfen. Die haben mir zig Kleinigkeiten aufgezählt, von der Kennzeichenbeleuchtung über eingelaufene Bremsscheiben hinten bis hin zum nicht mehr einstellbaren Scheinwerfer, aber das rappeln im Motorraum und gluckern im Wärmetauscher wurde überhört? Naja, meine Werkstatt ist leider auch nicht mehr das was sie mal war. Aber das ist ein anderes Thema...

Nockenwellenversteller bzw. Kettenspanner hören sich auf jeden Fall teuer an, wenn man danach googelt sieht man nur Bilder von Motoren ohne Zylinderkopf... Könnte das vielleicht mit meiner kurzzeitig defekten Ölpumpe zu tun haben?
 
Matthias

Matthias

Moderator
Beiträge
9.028
Punkte Reaktionen
13
Ja. Könnte davon kommen.
Und wenn in eine Werkstatt "so ein altes Auto" kommt, darf der Azubi ran. Für den sind die Geräusche normal, kennt er doch sonst nur neue Autos.

Achso: Kopf kann für den Nockenwellenverstellerwechsel drauf bleiben. Sollte der Zahnriemen anstehen, kannst du den gleich mitmachen lassen, kostet dann nur das Material extra.

Grüsse
Matthias
 
shitzit

shitzit

Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
hmm, könnte sein. Den Zahnriemen haben wir leider erst gemacht, weil wir wegen was anderem die Wasserpumpe in Verdacht hatten. Kann denn groß was passieren? Das Geräusch an sich stört nich, wenn man drin sitzt und fährt... Mal angenommen der Motor hätte plötzlich fast 50 PS mehr Leistung, nicht das mir da die Kette abspringt... :)
 
Matthias

Matthias

Moderator
Beiträge
9.028
Punkte Reaktionen
13
Du triffst es auf den Punkt: "Wenn die Kette ab-/überspringt" - dann gibts Kopfsalat.

Grüsse
Matthias
 
shitzit

shitzit

Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
na das klingt ja beruhigend... und du meinst den Versteller kann man so tauschen? Dann könnte ich meinen Kumpel fragen, der hat mir den Zahnriemen damals in einer Mietwerkstatt getauscht. Der macht das aber auch beruflich...

Ich müsste nur sichergehen, das es der Nockenwellenversteller ist... Wenns dieser Kettenspanner ist, dann muss der Kopf runter, oder? Ich werd wohl mal die Werkstatt aufsuchen...

Auf jeden Fall schonmal danke fürs reinhören :)
 
Matthias

Matthias

Moderator
Beiträge
9.028
Punkte Reaktionen
13
Wenn der Motor keinen Nockenwellenversteller hat, ist es ein Kettenspanner. Sonst ein Nockenwellenversteller. ;)
 
shitzit

shitzit

Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
ist ja witzig, schon wieder was gelernt :) Das der AWT nen Nockenwellenversteller hat, hab ich schon irgendwo gelesen. Dann nochmal danke für die Infos, ich mach mich mal schlau was das für ein Aufwand ist! Was das ursprüngliche Thema angeht, habe ich in anderen Threads noch von mehreren anderen gelesen, die erst spät das Chiptuning gemacht haben, bzw. schon länger damit unterwegs sind. Und von Schornis Arbeit hört man ja auch nur gutes.
 

seawos

Beiträge
182
Punkte Reaktionen
2
Und dann bitte noch a Meldung was es war und wies gelaufen ist.....
 

Canyon876

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Mh...überlege auch meinen 1,9er ein wenig mehr Leistung zu geben. Aktuell 148000 km auf der Uhr. Hab aber Angst das mir mein Lader dann in absehbarer Zeit einen Strich durch die Rechnung macht!?? Ist noch der erste , aber noch ganz ruhig und macht keine Probleme.....

20-30 PS mehr würden vollig reichen....
 
Bacardifan86

Bacardifan86

Beiträge
2.218
Punkte Reaktionen
4
ich hab meinen bei 240tkm chippen lassen.Aktuell habe ich 188tkm drauf.Gestern gerade erst 1100km mit einem 1t anhänger am stück abgespult und der lader macht es locker mit
 
Thema:

Zu alt fürs Chiptuning?

Zu alt fürs Chiptuning? - Ähnliche Themen

blechernes/metallisches Knarzen: Guten Morgen, seit ein paar Wochen macht mein 3BG 1.8T Variant, mit 176tkm merkwürdige Geräusche. Soweit alles Original .. seit März sind...
1,8T 3BG 2001, Chiptuning mit N75 Ventil bei 200.000 km: Hallo, Ich habe erst kürzlich einen sehr schönen Passat 1,8T erworben und würde dort gerne das vielfach beschriebene Chiptuning Stufe 1...
1.8T AWT Flexrohr: Hi, mein Passi (3BG 1.8T AWT Bj. 2003) macht leider seit gestern mal wieder Probleme. Hatte erst vor ein paar Wochen ein anderes Problem ("Kein...
1.8 T - Verschiedene Fragen zur Leistungssteigerung: Hallo 1.8T Tuner. Ich hab verschiedene Fragen dazu, ich will eben nichts Falsch machen. Ich weis nicht was alles wichtig ist, deshalb hol ich mal...
Brauche bitte mal Auskunft über Gasanlage m 3BG: Hallo Liebe Nutzer und VW Fans! Seit gut einem Jahr bin ich nun Stolzer Besizer eines 3BG`s und liebe mein auto. Leider sind die Spritpreise das...
Oben Unten