Unrunder Motorlauf, Motor nagelt

Diskutiere Unrunder Motorlauf, Motor nagelt im Motor & Co. Forum im Bereich Modellübergreifende Themen; Hallo, nachdem ich offensichtlich meinen 1. Beitrag im falschen Abteil gepostet habe versuche ich es noch einmal. Zumindest mal vielen Dank für...

turbopeter

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
nachdem ich offensichtlich meinen 1. Beitrag im falschen Abteil gepostet habe versuche ich es noch einmal. Zumindest mal vielen Dank
für die Begrüßung.

Bei meinem Fahrzeug handelt es sich um einen Passat 2.0 TDI 3BG Motorkennbuchstabe BGW Getriebe Handschalter 6 Gang, BJ 2005 268tkm .
Alles original, kein Chiptuning . Fahrzeug qualmt nicht . Bei 205tkm den DPF reinigen lassen. VCDS Rosstech Hex-V2 ist vorhanden.

Vor kurzem auf der Heimfahrt von der Arbeit fing der Motor an zu nageln. Vorsichtig nach Hause gefahren , Motorhaube geöffnet , Motor schüttelt sich regelrecht . Sehr ähnlich dem Zustand als bei 205 tkm die Nockenwelle eingelaufen war und 2 Tassenstössel durch waren. Hab die Dinge damals selbst gewechselt. Hab erst einmal Fehlerspeicher ausgelesen -> keine Einträge.

Am nächsten Tag wollte ich mir die MWB's 13,18,23 anschauen. Motor gestartet, läuft einwandfrei. Hab eine Logfahrt gemacht und als der Motor warm wurde fing das Nageln wieder an. Das einzige vielleicht Auffällige war der Wert von MWB 13 Zyl. 4 . Der wurde merklich größer im Zuge der Erwärmung (bis 2, also noch kein Fehlereintrag).


Ich hatte gelesen dass bei unruhigem Motorlauf schlecht zwischen PDE's und ZMS unterschieden werden kann. Und bei 268tkm kann das ZMS ja auch schon mal kaputt sein. Ich hatte auch beim Kuppeln zum Hochschalten so ein klockerndes Geräusch. Also habe ich mich entschieden ZMS und Kupplung zu wechseln (mit Auffahrrampen und krächz) . Hab das gemacht und in dem Zug gleich noch alle Simmerringe und das Getriebeöl gewechselt. Die Kupplung war auch wirklich fertig und dieses Klockern konnte man am ZMS nach Ausbau der Kupplung hören wenn man das ZMS schnell von Hand hin und her bewegt hat. Auto wieder zusammen, kuppelt schön, schaltet sehr sauber .....


Aber mein Problem ist leider nach wie vor da. Nach ca 3km war das Nageln wieder da. Das war am Samstag. Gestern hab ich mich dann entschieden nochmal eine Logfahrt zu machen......Motor läuft völlig ruhig und das über längere Distanz
confused.png
. Der einzige Unterschied war das es am Sonntag viel wärmer als am Samstag war. Irgendwie sieht das ja nach einem Problem am Kabelbaum aus. Der Log sagt aber was anderes. Ich habe die O-Ringe der PDE's im Visier. Aber ich möchte auch nicht unnötiger Weise alles durchprobieren. Was kann ich tun um dem Fehler auf die Spur zu kommen.


Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus
Peter
 

turbopeter

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich bin heute mittag 30km gefahren, der Motor lief absolut ruhig. Wollte gerage nochmal weg ......

Hab die Geräuschkulisse mal aufgenommen:



Was ist das bloß, vor allem wenn es mal da und dann wieder weg ist.
 

Anhänge

  • Passat10.5.21.zip
    296,1 KB · Aufrufe: 162
Schorni

Schorni

Beiträge
18.008
Punkte Reaktionen
132
Ohne Messwerte im Fall des Auftretens, raten.

vermutlich setzt wohl ein PDE aus.
 

turbopeter

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
die Geräusche traten gestern wieder auf nachdem der DPF regeneriert hatte. Vermutlich ist die Öltemperatur danach noch höher, also das Öl dünner. Und da ich diese Geräusche vor einiger Zeit hatte als die Nockenwelle eingelaufen war und die Tassenstößel durchgeschliffen waren, habe ich heute morgen den Zylinderkopfdeckel abgenommen.....

Die Nockenwelle hat wieder Einlaufspuren, nicht so stark wie damals, aber die Tassenstößel sehen jämmerlich aus.
In einem wird ein kleines Loch sein weshalb dieser den Druck verliert wenn dass Öl dünner wird. Ich habe noch einmal nachgesehen. Ich habe die Reparatur bei 218tkm durchgeführt. Also vor 50tkm. Die Nockenwelle war von Kolbenschmidt, die Tassenstößel von INA . Das Öl wird alle 12tkm gewechselt.
Woher kommt dieser immense Verschleiß ?

Der Wagen wird fast ausschließlich Langstrecke gefahren, 2x täglich 50km. Immer so mit 130km/h. Also sehr schonend. Ölverbrauch ist sehr gering . Zwischen den Wechseln ca. 1L. Spritverbrauch ca 6.2L/100km.

Oder liegt es vielleicht an der Qualität der von mir verbauten Komponenten ?
 
Schorni

Schorni

Beiträge
18.008
Punkte Reaktionen
132
Woher kommt dieser immense Verschleiß ?
Falsches Öl.
Zuviele Regenerationen.
DPF platt.

Ist immer das selbe. "Reinigen" ist das selbe wie Geld in den Auspuff stecken.
Die DPF mit Additiv sind nicht umsonst mit einem Wechselinterall beaufschlagt.
 

turbopeter

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo
"Reinigen" ist das selbe wie Geld in den Auspuff stecken.
Das hatte ich mir im nachhinein auch überlegt. Das hat nur kurzfristig eine Verlängerung der Regenerationsintervalle
gebracht. Ich hab eben mal das Öl aus meinem Motor mit frischem 5W-30 verglichen. Mit nem Viskositätstester aus dem Lackierbereich. Öl ist sehr stark verdünnt.

Der aktuelle Preis bei meinem VW Händler für den DPF ist 2680€. Hups. Gibt es ev. eine preiswerte Alternative die was
taugt ?
 
Schorni

Schorni

Beiträge
18.008
Punkte Reaktionen
132
Schorni

Schorni

Beiträge
18.008
Punkte Reaktionen
132
Was sonst?

Ich bin Umweltschützer und versuche selbstredend die Gesundheit zu unterstützen.
Stichwort deutlich weniger Verbrauch (weniger CO² usw) und weniger Lungenfähige Partikel (die den DPF ungehindert verlassen).

Somit ist das ganze nur Vorteilhaft und zudem tut man etwas gutes.
 
Thema:

Unrunder Motorlauf, Motor nagelt

Oben Unten