Passat 3C 4Motion Fahrer unter uns? Problem Hinterachse!

Diskutiere Passat 3C 4Motion Fahrer unter uns? Problem Hinterachse! im Karosserie 3C Forum im Bereich Passat 3C / CC / 3AA ( B6 / B7 ); Hallöle alle, ich kämpfe gerade mit einem Problem ... und bräuchte da mal die Hilfe von ein paar Passat 3C 4Motion Fahrern .. (da haben wir doch...
Airwalk

Airwalk

Moderator
Beiträge
1.754
Punkte Reaktionen
0
Hallöle alle,

ich kämpfe gerade mit einem Problem ... und bräuchte da mal die Hilfe von ein paar Passat 3C 4Motion Fahrern .. (da haben wir doch welche im Forum, oder? ;-))

Mir ist heute auf der Bühne aufgefallen, daß an der Hinterache (Fahrerseite) eine sehr starke Verschmutzung zu sehen ist. Wenn man vor dem Hinterrad unters Auto Richtung Heck schaut - dann sollte man die Hinterachse unefähr so sehen können, wie auf dem Foto. Fahrerseite -wie gesagt- alles dreckig ... Beifahrerseite - alles sauber.

HA-4motion.jpg


Für mich sieht es so aus, als würde durch die Entlüftung über den Achsträger (Differential)-Öl an der Fahrerseite austreten (oder verdampfen?).

Könnte jemand mit einem Passat 3C 4Motion bitte mal unter's Auto gucken und evtl. auch mal von links und rechts ein Foto machen???? Ob das generell so ist/sein kann ... oder nicht????

Würde mich sehr freuen :) ... sollte jemand eine Erklärung haben, warum dort das Differentialöl so verdampft bzw. herläuft ... nehm' ich diese Info natürlich auch gerne :D
 
Duke

Duke

Moderator
Beiträge
1.528
Punkte Reaktionen
0
Hab gerade einen auf der Richtbank stehen ,.. schau morgen mal nach was da solche Flecken verursachen kann .
 

Hoppel

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
wir haben das gleiche Problem festgestellt. Vor längerer Zeit habe ich einen Simmerring an der Hinterachse erneuert. Daher kontrolliere ich in regelmäßigen Abständen das Öl der Hinterachse. Immer fehlte etwas Öl, ich konnte mir nie erklären, wo das Öl hingelangt ist, da die Achse auch trocken war. Jetzt stellte ich fest, dass das wohl aus der Lüftung austritt und das gleiche Bild wie Sie es darstellen, habe ich auch. Ich frage mich auch, wie das kann, denn eigentlich soll aus der Lüftung Luft rauskommen und kein Öl. Die Achse würde ja dann einen Schaden nehmen. Es wäre schön, wenn jemand auch hier weiterhelfen könnte, ob es einen Umrüstsatz für die Entlüftung gibt? Ich werde mich parallel auch mal bei VW erkundigen.
 
Airwalk

Airwalk

Moderator
Beiträge
1.754
Punkte Reaktionen
0
Habe zu dem Thema nun eine Rückantwort von VW erhalten:

Bis 03/2007 wurde beim 3C 4Motion eine Hinterachse verbaut, in der eine Bohrung für die Entlüftung fehlt. Diese kann nachträglich gebohrt werden - ab 03/2007 ist das in der Serie auch der Fall.

Die Kosten dafür will VW allerdings nicht tragen .. (gute 500€) .. schon ein starkes Stück ... wenn man bedenkt, dass dies ja anscheinend ein Konstruktionsfehler war ...
 
mipecc1

mipecc1

Beiträge
1.513
Punkte Reaktionen
0
Airwalk schrieb:
Die Kosten dafür will VW allerdings nicht tragen .. (gute 500€) .. schon ein starkes Stück ... wenn man bedenkt, dass dies ja anscheinend ein Konstruktionsfehler war ...
......das muss ich allerdings auch sagen, ohne Worte.
Gruss
Michael
 
Airwalk

Airwalk

Moderator
Beiträge
1.754
Punkte Reaktionen
0
Soderle, aktueller Stand:

Die VW-Kundenbetreuung hat sich bei mir gemeldet ... und mich "freundlich darauf hingewiesen", dass Kulanz eine freiwillige Sache wäre ... und mein Fahrzeug natürlich zu alt dafür ist (?). Mein Einwand, dass ich den Mangel schon innerhalb der Gewährleistungszeit mehrfach reklamiert hab (damals konnte der Freundliche aber nichts finden) wurde ebenso ignoriert, wie der Umstand, dass es ja anscheinend ein Konstruktionsfehler ist (der in der Serie dann geändert wurde) ...

... to be continued ...
 
Einarmiger

Einarmiger

Moderator
Beiträge
7.221
Punkte Reaktionen
0
Wenn du noch einen Durchschlag eines Auftrages hast, mit dem du in der Garantie diesen Zustand bemängelt hast, beanspruche deine Rechtsschutz, geh gleich zum Anwalt und lass diesen dann VW auffordern, den in der Garantiezeit mit Datum vom XXXXX bemängelten Zustand nunmehr, da eine Lösung vorhanden ist, kostenlos nachträglich beheben zu lassen, da der Auftrag ja de facto bis heute zwecks bislang fehlendem Lösungsansatz nicht vollständig abgearbeitet wurde und somit der Mangel nicht behoben wurde.

Alleine erreichst du da wie üblich bei VW gar nichts.
 

Wetaqu

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Airwalk, vielen dank fuer diesen Thread!

Ich hatte im April das gleiche Problem. Nach einer laengeren Fahrt habe ich am naechsten Morgen eine Oelpfuetze unter der Hinterachse auf der Fahrerseite vorgefunden.
Ich habe den Passat dann auf die Buehne genommen und festgestellt, dass an der Unterseite jede Menge Oel klebte, das Differential und die Haldexkupplung aber absolut trocken waren (ich hatte erst gedacht, dass ich vielleicht beim Haldexoelwechsel ein paar Wochen vorher die Ablassschraube nicht dicht gemacht hab aber die war ok). Das Oel hatte den typischen Achsenoel-Geruch. Ich habe das ganze dann gereinigt und nach weiteren Fahrten beobachtet. Dabei ist kein weiteres Oel ausgetreten.
Deshalb habe ich vermutet, dass das vordere Gummilager, das den Traegerramen mit der Karosserie verbindet vielleicht ein Hydrolager war, das ausgelaufen ist (da war auch am meisten Oel dran) oder dass ich ohne es zu merken ueber einen Oelkanister gefahren bin...

Gestern dann habe ich wieder eine Pfuetze an gleicher Stelle gefunden. Ich werde das Auto gleich wieder auf den Lift nehmen und nachschauen, was ich diesmal sehen kann. So ganz erklaeren kann ich es mir nicht. Ich bin lediglich ca. 8 km vom Buero heim gefahren bei etwa 5 Grad Aussentemperatur. Davor stand das Auto den ganzen Tag. In die Garage fahre ich rueckwaerts rein und es geht eine leichte Steigung raum die Garage selbst ist dann aber ziemlich eben).

Mich wuerde zu dieser Sache interessieren, ob du irgendwelche genaueren Infos von VW bekommen hast. Also, z.B. Werkstattanweisung, die genaue Lage der fehlenden Oeffnung, Teilenummern alt/neu etc.
Kannst du mir ausserdem sagen, wo das Oel aus dem Differential austritt? Ich nehme an, es laeuft dann irgendwie am Traeger herunter?

Ich wohne in den USA. Wenn ich der Werkstatt hier erzaehle, dass da ein Loch fehlt, lachen die mich aus :)
Im Internet habe ich ausser deinem Thread auch sonst nichts zu diesem Thema finden koennen. Mein Passat ist ein im Februar 2007 gebauter Variant mit 3.6 Liter VR6, 6-Gang Automatik (nicht DSG) und 4motion (USA Modell).

Vielen Dank schon mal.
-Klaus
 
Airwalk

Airwalk

Moderator
Beiträge
1.754
Punkte Reaktionen
0
Hallo Klaus,

hier mal in Kürze ein paar Infos:

Es drückt wohl nur bei kälteren Temperaturen das Öl aus dem Achsantrieb raus ... das geschieht über eine der Entlüftungsöffnungen, die in den Träger eingehängt sind (kann man auf einer Bühne einigermaßen sehen bzw. erfühlen) ... es gehen von der Haldex-Kupplung oben zwei kleine Schläuche in den Träger an der Hinterachse... und dort läuft das Öl dann durch und tropft durch ein Loch dann auf den Boden.

Beheben kann man das Problem nur, indem man entweder einen neueren Achsantrieb ohne die fehlende Bohrung einbaut - oder indem man den Achsantrieb ausbaut, zerlegt, und mittels einer Schablone und eines Spezialwerkzeugs die fehlende Bohrung IM Achsantrieb nachbohrt/-fräst. Dies sollte (jedenfalls hier in Deutschland) ein VW-Händler machen können. Kosten ca. 500-600 Euro für den gesamten Spaß ...

... da VW sich immer noch weigert, die Kosten für diesen Kontruktionsfehler (und die damit verbundene Umweltverschmutzung) zu bezahlen ... ist es eine teure Reparatur. Auf jeden Fall solltest Du öfters im Winter das Achsöl kontrollieren und ggf. nachfüllen.

Das Problem mit der fehlenden Bohrung ist VW seit 2009 bekannt ... bzw. seit 2009 gibt es auch eine Reparaturanweisung dazu. Wahrscheinlich ist es nur den meisten Leuten nie aufgefallen ... besonders, weil Mitte 2007 das Problem in der Serie behoben wurde. Es betrifft also "nur" 4Motion-Fahrzeuge von 2005-2007 ... bei einem V6 3.2 aus 2006 habe ich das Problem letztens auch live gesehen.

In den USA kann man doch so schön bei sowas vor Gericht klagen :lach: ... das würde evtl. auch vielen Leuten hier dann helfen ... :ja:
 

Wetaqu

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo Airwalk,

vielen Dank fuer die schnelle Antwort.

Ich habe inzwischen das Auto auf der Buehne gehabt und nachgeschaut. Es ist definitiv wieder an der gleichen stelle (so wie auch auf deinem Bild zu sehen). Die beiden Schlaeuche habe ich auch gesehen. Das scheint definitiv die Ursache fuer meine Oelpfuetzen zu sein.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, fehlt die Bohrung irgendwo im Inneren des Differentials? Also um Oel aus einem Teil des Gehaeuses abzuleiten, vielleicht damit sich es nicht unter der Entlueftung ansammelt. Oder vielleicht als Druckausgleich zwischen zwei Bereichen des Differentials? Hoert sich definitiv nach Konstruktionsfehler an.
Auf der anderen Seite bin ich froh, dass ich nicht irgendwo eine kaputte Dichtung habe...

Ich habe den Oelstand kontrolliert. Der war auf jeden Fall unterhalb der Pruef/Fuelloeffnung aber nicht wirklich weit. Ich habe knapp 100 ml nachgefuellt, dann ist es rausgeflossen.

Das Differential werde ich sicherlich nicht ausbauen. Dazu ist der Aufwand viel zu gross. Ich werde jetzt regelmaessig unters Auto schauen (man kann ja so ganz gut sehen, ob frisches Oel vom Aggregatetraeger tropft auch ohne das Auto aufzubocken) und wahrscheinlich 2 mal im Jahr den Oelstand pruefen (oder wenn ich frisches Oel runtertropfen sehe).
Ich bin mal gespannt, ob jetzt direkt wieder welches rauskommt, nachdem ich es aufgefuellt habe. Vielleicht muesste man es auch einfach nur etwas niedriger gefuellt lassen um zu vermeiden, dass es rauskommt. Aber probieren will ich das eigentlich nicht.

Der Wagen hat uebrigens gut 70Tkm. Im April waren es etwa 67k. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass vorher nie etwas da rausgekommen ist. Vor einem knappen Jahr hatte ich ein auf der Strasse liegendes Reh ueberfahren (war schon tot und lag zum Glueck so flach, dass nix kaputt gegangen ist). Danach habe ich den Passat auf der Hebebuehne intensiv auf Schaeden untersucht und von Haaren befreit. Dabei waere mir eine Oelverschmutzung aufgefallen.

Das mit den (Sammel)klagen ist so eine Sache. Die werden ja vor allem von den Anwaelten vorangetrieben und das machen die nur, wenn sie grosse Erfolgschancen sehen. Dazu muss erst irgenwas dramatisches passieren (Weihnachtsmann rutscht mit seinem Schlitten in meiner Oellache aus und die Geschenke fuer die Kinder im Weisenhaus gehen in Flammen auf - oder so aehnlich).
Hier gibt es noch wesentlich gravierendere Probleme beim Passat und da hat sich bisher auch noch nichts getan (z.B. Bolzen der Oelpumpe dreht sich raus, Motor im Eimer). Ausserdem sind die 4motion Modelle hier nicht besonders weit verbreitet (der Passat an sich schon nicht so sehr) und die meisten Leute wuerden das Problem wahrscheinlich eh nicht bemerken. Das mit dem Umweltaspekt ist vielleicht die einzige Chance aber Oel verlieren hier die meisten Autos. Wenn ich hier auf den (unebenen) Betonstrassen unterwegs bin und irgendwo ein kleiner Buckel in der Fahrbahn ist, dann ist dahinter immer ein grosser dunkler Bereich, verursacht von Oeltropfen, die beim Einfedern von den Autos und LKW fallen. Ich habe Kollegen, die gar keinen Oelwechsel machen, weil sie regelmaessig so viel Oel nachgiessen muessen, dass sie eigentlich immer frisch geschmiert sind.
 
Thema:

Passat 3C 4Motion Fahrer unter uns? Problem Hinterachse!

Passat 3C 4Motion Fahrer unter uns? Problem Hinterachse! - Ähnliche Themen

2.8 V6 läuft nicht mehr richtig: Hallo zusammen. Ich habe (mal wieder) ein neues Problem, vielleicht hat jemand eine spontane Idee, was noch machen kann. Denn selbst langes...
Passat 3.0 4Motion US-Version - Öllecks und "Klackern": Hallo, meine Frau hat sich in Westafrika einen gebrauchten Passat gekauft. GEmäß Fzg-Schein handelt es sich um einen Passat 3.0 V6, 4motion...
Oben Unten