Leidensgeschichte 1,8T und ruckeln beim beschleunigen

Diskutiere Leidensgeschichte 1,8T und ruckeln beim beschleunigen im Motor & Co. Forum im Bereich Modellübergreifende Themen; Hi da ja schon einige hier probleme mit ruckeln beim 1,8T haben und ich auch, dachte ich mir einen Thread zu erstellen in dem nach und nach...

der_fette_fuerst

Beiträge
419
Punkte Reaktionen
0
Hi

da ja schon einige hier probleme mit ruckeln beim 1,8T haben und ich auch, dachte ich mir einen Thread zu erstellen in dem nach und nach berichtet wird was zu welchem erfolg geführt hat.

Fangen wir mal mit den Facts an:
1,8T BJ 03/98 AEB K&N Tauschfilter N75J Ventil und Beru Ultra X Zündkerzen bei einer Laufleistung von 127500KM. 1.ter Turbotausch vom Vorbesitzer bei 53TKM. Seitdem läuft der 2.te Turbo. ÖL: 5W40; Sprit:Super Bleifrei

Problem:
Ruckeln bei Vollgas aus Drehzahlen von 2000-3000U/min sowie ruckeln im leerlauf mit gelegentlicher automatischer Drehzahlanhebung auf bis zu 2000U/min vom Steuergerät. V/Max liegt bei 220 lt. Tacho ohne Klima und bei 200-210 lt. Tacho mit Klima.

Die Zündkerzen habe ich seit knapp 8 Monaten drin und bisher keine Probleme damit gehabt. Den K&N Filter hab ich seit 2 Monaten verbaut auch ohne Probs. Gestern habe ich aufgrund des Fehlereintrags "Gemischanpassung Adaptionsgrenze add überschritten 00561" den Unterdruckschlauch von der Ansaugbrücke zum Pop Off sowie das Pop Off selbst gegen das vom RS6 getauscht. Heute habe ich dann eine Probefahrt gemacht aber das ruckeln ist immer noch da. Das Unterdrucksystem habe ich gestern auch komplett geprüft und alle schellen nachgezogen. Ferner habe ich die KWGE mit Bremsenreiniger gespült wobei unmengen von verkoktem Öl herauskamen was aber wohl normal ist. Eine Stellglieddiagnose mit VAG COM hat keine Fehler ergeben. Eine Einstellung der Drosselklappe auch nicht.

Als nächstes werde ich die Zündkerzen gegen die empfohlenen Modelle von NGK tauschen und diesen Thread dann immer weiter erweitern bis das Problem behoben ist. Somit kann jeder der dieses Problem auch hat eine geführte Fehlerdiagnose machen.

Ihr werdet wieder von mir hören ;)

MfG

DFF
 
FISCHI

FISCHI

Beiträge
967
Punkte Reaktionen
0
anfangs hatte ich auch ein Ruckeln beim beschleunigen so zwischen 2-3000 Umdrehungen lag bei mir am N75-Ventil
 

der_fette_fuerst

Beiträge
419
Punkte Reaktionen
0
das ist aber erst ein halbes jahr alt.........:roll:

MfG

DFF
 
R3B

R3B

Moderator
Beiträge
1.576
Punkte Reaktionen
0
Bei mir waren es 2 Zündspulen und der LMM
1,8T AEB
 

Catman

Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
der_fette_fuerst schrieb:
Hi

Problem:
...sowie ruckeln im leerlauf mit gelegentlicher automatischer Drehzahlanhebung auf bis zu 2000U/min vom Steuergerät.

Habe von dem ganzen Kram keinen Plan, das ist auch das einzige was meiner macht (99´er 3B).
Sonst keine Probleme...
:D
 

der_fette_fuerst

Beiträge
419
Punkte Reaktionen
0
@R3B

bei dir stand aber doch auch was bzgl. Zündaussetzern im Fehlerspeicher oder irre ich mich??? Meine soetwas in der Suche gelesen zu haben..... :roll:

Ich werde auf eigene Kosten bis maximal zum LMM gehen. Wenn das wechseln von Zündkerzen, LMM sowie das prüfen des Unterdrucksystems nichts bringt, dann bringe ich die Kiste zu dem Händler wo ich ihn gekauft hab und dann soll er zusehen wie er das ruckeln in den Griff bekommt. Hab ja noch bis mitte Juli Garantie bzw. Gewährleistung ;)

MfG

DFF
 
TEASY

TEASY

Beiträge
6.896
Punkte Reaktionen
4
Hast Du dies mal probiert:
Die Batterie abklemmen und mind. 15 Min. total stromlos zu legen?
Manchmal hilftst.
 

der_fette_fuerst

Beiträge
419
Punkte Reaktionen
0
ne hab ich noch nicht, aber das kann ja wohl nicht angehen, dass ich jedes halbe Jahr die Batterie abklemmen muss.:lol: Werd das mal testen. Is mir auch schon im Kopf rumgegangen, aber wenn es das ist dann fall ich vom Glauben ab :eek:

MfG

DFF
 

Geri

Moderator
Beiträge
4.044
Punkte Reaktionen
0
der_fette_fuerst schrieb:
Ruckeln bei Vollgas aus Drehzahlen von 2000-3000U/min sowie ruckeln im leerlauf mit gelegentlicher automatischer Drehzahlanhebung auf bis zu 2000U/min vom Steuergerät. V/Max liegt bei 220 lt. Tacho ohne Klima und bei 200-210 lt. Tacho mit Klima.

Hmmm, vor allem die gelegentliche Anhebung der Leerlaufdrehzahl finde ich sehr eigenartig. Ist das Überdrucksystem schon mal auf Undichtigkeiten untersucht worden?

Der Hinweis mit den Zündspulen ist korrekt. Nur dachte ich dass defekte Zündspulen sich über das komplette Drehzahlband auswirken.

Ansonst, ruckeln beim Gasgeben deutet eher auf eine Abmagerung des Gemisches hin. Wenn also das Überdrucksystem dicht sein sollte und der LMM funktioniert dann bekommt dein Motor zu wenig Sprit. Hierfür sind mehrere Komponeten verantwortlich die in Frage kommen:

1.) Lamdasonde(n): Steck deinen Computer an und achte was die Sonde macht wenn du voll draufsteigst. Die Volt müssen schlagartig auf rund einen Volt ansteigen. Falls sie träge reagiert - ab in den Müll.

2.) Benzindruckregler: Wenn die Gegenfeder schon erlahmt ist fällt dir beim Beschleunigen der Benzindruck in den Keller. Ich würd mir an deiner Stelle gleich mal einen neuen kaufen, das Teil ist in 2 Minuten selber getauscht und damit eine mögliche Fehlerquelle ausgeschlossen. Für etwas mehr Geld kannst du auch einen regelbaren nehmen.

3.) Einspritzdüsen. Auch die Düsen unterliegen einen Verschleiß. Wenn das Auto zb lang gestanden ist können Düsen festgehen und erlangen nicht mehr von selber ihr ursprüngliches Spritzbild. Um sicher zu sein müsste man die Düsen ausbauen und bei Bosch testen / reinigen lassen.

Aber wie gesagt, das anheben der Drehzahl im Leerlauf verwundert mich am meisten, das deutet auf was ganz anderes hin.
 
TEASY

TEASY

Beiträge
6.896
Punkte Reaktionen
4
der_fette_fuerst schrieb:
ne hab ich noch nicht, aber das kann ja wohl nicht angehen, dass ich jedes halbe Jahr die Batterie abklemmen muss.:lol: Werd das mal testen. Is mir auch schon im Kopf rumgegangen, aber wenn es das ist dann fall ich vom Glauben ab :eek:

MfG

DFF
Siehs mal so: Beim WINDOWS passiert das öfter und wir haben uns alle zwangsweise dran gewöhnt :lol:
Nach dem Einbau des N75J, hättest Du die Batterie abklemmen sollen, damit das MSG die neuen Werte lernt.
 

der_fette_fuerst

Beiträge
419
Punkte Reaktionen
0
Also es gibt Neuigkeiten:

War vorhin nochmal beim freundlichen. Fehlerspeicher ist "leider" leer. Hab nochmal mit nem anderen Meister gesprochen und der sagte dann nachdem was ich alles getauscht und geprüft hab kann es fast nur noch der LMM sein. Hab dann einen im Austausch bestellt. Kommt die Woche dann rein.

@TEASY
Die Batterie hatte ich natürlich ab als ich das N75 eingebaut hab, aber das ist locker 6 Monate her.

Die Einspritzdüsen das N75 und das Magnetventil für die Aktivkohlegeschichte sind lt. Stellglieddiagnose OK. Jedoch sind die Zündkerzen sehr weiss bzw. ganz hellgrau, was auf ein mageres Gemisch hindeutet. Das ist aber schon so seit ich den Wagen habe und war auch schon bei den letzten Kerzen so. Der Meister meinte nur das müsste so sein. Ich bin eher der Meinung dass die leicht bräunlich sein müssen.

Zündspulen und die Leistungsendstufe würden sich mit Zündaussetzern im Fehlerspeicher melden, also wird es das auch nicht sein. Lambdasonde ist es auch nicht, da im Januar ne AU mit Top Lambda Werten gemacht wurde.(beides mal Lambda 1, selbst der Typ der die AU gemacht hat meinte besser gehts nicht) Es bleibt fast nur noch der LMM und der wird halt jetzt als nächstes getauscht. Die Zündkerzen lass ich erstmal drin.

Alles weitere im Laufe der nächsten Tage......

Leider hab ich auch noch ne schlechte Nachricht: Da ich den Wagen jetzt seit 9 Monaten habe, und nach einem halben Jahr die Beweislast auf mich übergeht, beteiligt sich mein Verkäufer an keinen Reparaturen mehr. Ich hoffe nur dass der Turbo noch in Ordnung ist und nicht das zeitliche segnet. *hoff*

MfG

DFF
 

Geri

Moderator
Beiträge
4.044
Punkte Reaktionen
0
Na dann hoffen wir das mit dem neuen LMM wieder alles im Lot ist! :top:
Die Kerzen sollten nicht weiß sein, eher rehbraun. Pass auf deinen Motor auf solange die Sache nicht gegessen ist!
 

der_fette_fuerst

Beiträge
419
Punkte Reaktionen
0
@Geri

da das schon immer so ist mit den Kerzen hat er natürlich auch schon den ein oder anderen Tritt bekommen. Das passt schon irgendwie. Ich fahr ihn natürlich immer schön warm....

werd euch auf jeden fall auf dem laufenden halten.....

MfG

DFF
 

Geri

Moderator
Beiträge
4.044
Punkte Reaktionen
0
du hast bis jetzt auf fast alles eine Antwort gefunden - auf fast alles.
Nur zu meiner Idee mit dem Benzindruck ist dir noch nichts über die Lippen gekommen. Deine Karre ruckelt, die Kerzen sind weiß, für mich Alarmstufe rot (ich übertreibe nicht). Das kann nicht alles auf die Kappe des LMM gehen, das spür ich im Urin! :D
 
TEASY

TEASY

Beiträge
6.896
Punkte Reaktionen
4
Würd auch auf den LMM tippen und / oder den Benzindruckregler.
Der 1.8T läuft eher fett als mager.
 

Geri

Moderator
Beiträge
4.044
Punkte Reaktionen
0
genau Teasy.

@DFF: In deiner Signatur steht "To come: Chiptuning". Brauch ich wohl nicht extra zu sagen dass das derzeit der Hitzetod von deinem Motor wäre.

okok, bin schon ruhig! :stumm: :D
 

der_fette_fuerst

Beiträge
419
Punkte Reaktionen
0
Geri du alter Schelm :D du merkst auch alles ;) Klar könnte das mit dem Benzindruckregler sein aber das Ding kostet ja auch mal locker 70€...... :eek:

muss nicht unbedingt sein, kann doch kein geld scheissen

Die Kerzen sehen so aus
Kerze_%20003.jpg

Sind zwar die Bilder von den alten aber die neuen sehen auch so aus.
Ich werd den Benzindruck mal checken lassen. Das ist zum Glück ja möglich. Ich krieg die Krise und der Geri bekommt den goldenen Passat Orden von mir wenns der Regler war.

MfG

DFF
 
TEASY

TEASY

Beiträge
6.896
Punkte Reaktionen
4
Mach das mit dem BDR besser schnell.
...besser EUR 70,-- als ein hitzetoter Motor ;D
 

Geri

Moderator
Beiträge
4.044
Punkte Reaktionen
0
Hi DFF, bei dem Kerzengesicht wird mir ja ganz übel :D
pass auf, wir legen für dich zusammen, dann kannst du dir nen Regler kaufen! :lol:
Anderer Vorschlag, sehe ja ein das du nicht Geld scheixxen kannst: Gibts keinen 1.8T Fahrer oder V6 Fahrer in deiner Gegend, der könnte dir das Teil mal leihen. Ausgebaut ist es wirklich nur mit einem Handgriff.....

Bitte mach das, damit ich besser schlafen kann! :lol:
 

der_fette_fuerst

Beiträge
419
Punkte Reaktionen
0
meint ihr das das SOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO schlimm ist??? ich fahr schon locker 15TKM so rum ohne probs. Und auch mit Drehzahlen bis 6000U/min..... :eek:
Hatte das damals ja schon gepostet und da teilten sich die Meinungen. Die einen meinten is schon ok die anderen halt viel zu mager......

Nur eins wundert mich dann. Ich hab nen spritverbrauch der bei rund 11Litern liegt was für den Motor ja OK sein soll. Wie kann da der Benzindruckregler kaputt sein !? Oder hab ich nen Denkfehler....???? :?:

Wenn ich den Regler rausnehm muss ich besser nen Lappen drumrum machen ?! Dann diese Klammer lösen und den U-Druckschlauch abziehen. Und umgekehrt wieder einbauen. RICHTIG !?

Na toll werd den dann auch mal ordern.... *kotz*

MfG

DFF
 
Thema:

Leidensgeschichte 1,8T und ruckeln beim beschleunigen

Leidensgeschichte 1,8T und ruckeln beim beschleunigen - Ähnliche Themen

Ruckeln bei "stärkerem" Beschleunigen: Servus liebe Passatfahrer, ich habe hier so einige Fragen zu meinen Problemchen. Zu meinem Fahrzeug: Ein Passat 3B, 1,6 L 101 PS, BJ. 1997, MKB...
Oben Unten