Leerlauf 1.8T AEB, wenn noch kalt, kurzzeitig zu gering

Diskutiere Leerlauf 1.8T AEB, wenn noch kalt, kurzzeitig zu gering im Motor & Co. Forum im Bereich Modellübergreifende Themen; Hallo, ich habe das Problem, daß meine Leerlaufdrehzahl, wenn der Motor noch kalt ist, beim Auskuppeln (ranrollen an eine Ampel) kurzzeitig zu...

Björn

Hallo,

ich habe das Problem, daß meine Leerlaufdrehzahl, wenn der Motor noch kalt ist, beim Auskuppeln (ranrollen an eine Ampel) kurzzeitig zu gering ist. Also er läuft etwas unrund (Drehzahl zu gering). Er fängt sich aber wieder sofort und läuft dann sauber im Leerlauf. Das macht er ungefähr bis 70°C Kühlwassertemperatur. Wenn er "richtig" warm ist, macht er das nicht mehr. Anspringen und Gasannahme ist alles OK.

Kann das N75, Blow off oder die Drosselklappe kaputt sein (Laufleistung ca. 110.000km) bzw. können die was damit zu tun haben?

Dank Euch!


Gruß
Björn
 
Florian11431

Florian11431

Beiträge
748
Punkte Reaktionen
0
:gruebel: Hmmmmmmmmm, Drosselklappe könnte sein, auch ein defekter Temperaturgeber wäre eine Möglichkeit! Unbedingt Fehlerspeicher auslesen (lassen), wenn er mit der Drehzahl unter "normal" geht, sollte da eigentlich was hinterlegt... :roll: N75 bzw. Blow-Off würde ich bei den Symptomen ausschließen!
 

Björn

Hat eventuell noch jemand eine Idee was defekt sein könnte? Fehlerspeicher habe ich leider noch nicht auslesen lassen, aber Temp. Fühler für das Kühlwasser am Zylinderkopf ist neu.

Verstärkt ist es, wenn ich nach dem Kaltstart sofort im Stop + Go lande. Also wenn ich mehrmals nach dem Kaltstart Gas gebe und anschließend wieder auskupple, ist der Effekt (Abfall der Drehzahl unter Leerlauf) am deutlichsten spürbar.
Läuft er aber eine gewisse Zeit bei einer bestimmten Drehzahl (oder er wird etwas höher gedreht) und ich kupple dann aus, ist der Effekt weg oder deutlicher geringer.

Kann das der mechanische Verschleiß der Drosselklappe sein?
 
Florian11431

Florian11431

Beiträge
748
Punkte Reaktionen
0
Drosselklappe! Hast du die in der Zwischenzeit mal gereinigt/reinigen lassen? Warum hast du den Fehlerspeicher noch nicht auslesen lassen - das ist das erste was ich machen würde...! Alles andere artet mehr oder weniger in "Rätselraterei" aus...

EDIT:
Mechanischer Verschleiß der Drosselklappe? Hmmm, bei mir war der Elektronikteil (Poti, Stellmotor etc.) defekt, da half nur tauschen. Die Drosselklappe ansich hat eigentlich keinen Verschleiß...! Es standen aber zwei Fehler im Speicher, daher unbedingt auslesen lassen!!!
 

pablo123

Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Hallo!
Ich fahre auch einen AEB und hatte vor 2 Monaten genau das von Dir beschriebene Problem.
Habe die Drosselklappe ausgebaut und mit Drosselklappenreiniger geputzt. Danach lief der Motor zwar mehrere Tage im kalten Zustand relativ hoch, 1000 Umrehungen/min, hat sich aber wieder eingepegelt. Vielleicht Batterie abklemmen...!? Läuft bis heute aber einwandfrei!

Gruß
 

Didi

Beiträge
3.112
Punkte Reaktionen
0
Ich habe das gleiche Problem. Laut Fehlerspeicher Drosselklappe sporadisch. Was ist Drossleklappenreiniger? Ist der Ausbau irgendwo beschrieben? Kann man das selbst machen oder sollte man zum freundlichen? Meine Klappe (AEB) hat ja noch einen Seilzug, wie in der Steinzeit. Vor allem: kann das zu totalem Versagen führen oder bleibt das bei Leerlaufproblemen?
 
Florian11431

Florian11431

Beiträge
748
Punkte Reaktionen
0
Didi schrieb:
Ich habe das gleiche Problem. Laut Fehlerspeicher Drosselklappe sporadisch. Was ist Drossleklappenreiniger? Ist der Ausbau irgendwo beschrieben? Kann man das selbst machen oder sollte man zum freundlichen? Meine Klappe (AEB) hat ja noch einen Seilzug, wie in der Steinzeit. Vor allem: kann das zu totalem Versagen führen oder bleibt das bei Leerlaufproblemen?
Drosselklappe ist in 5 Minuten selbst ausgebaut. Einfach den Schlauch der vom Ladeluftkühler kommt ab (Schlauchschelle lösen), den Stecker, der zum MSG geht abziehen, den Seilzug aushängen und die Schrauben lösen (Imbus). Vorsichtig die DK abnehmen, da eine Dichtung zwischen DK und Ansaugbrücke ist - evtl. könnte diese beschädigt werden. Schon kannst du die DK ordentlich sauber machen.

Totales Versagen - NEIN! Die Elektronik (Poti und Stellmotor) sind dazu da, um einerseits den DK-Winkel ans MSG zu senden und andererseits den Leerlauf zu regeln.
 
Thema:

Leerlauf 1.8T AEB, wenn noch kalt, kurzzeitig zu gering

Leerlauf 1.8T AEB, wenn noch kalt, kurzzeitig zu gering - Ähnliche Themen

Warum eine LDA beim Diesel wichtig ist !!!: Hallo zusammen Hier ist ein Bericht der für einige sicherlich intressant seien dürfte :!: :!: TDI-Motoren leben vom Ladedruck. Beim...
Oben Unten