ESD Tauschen

Diskutiere ESD Tauschen im Off Topic (O.T.) Forum im Bereich Community; Hallo Leute, Ich besitze einen VW Passat 3bg V6 TDI 2,5l 110kw /5 gang Multitronic, und will nur den Endschalldämpfer tauschen. Bring das was am...

StaxX

Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

Ich besitze einen VW Passat 3bg V6 TDI 2,5l 110kw /5 gang Multitronic, und will nur den Endschalldämpfer tauschen.
Bring das was am sound ?
Das er Kerniger wird oder sowas
Bzw was bringt das!
Bitte um Hilfe ! :p

MfG
StaxX
 
MikeTNT

MikeTNT

Beiträge
92
Punkte Reaktionen
4
Normalerweise sind bei legalen ESDs keine nennenswerten Klangänderungen zu erwarten.
 
Schorni

Schorni

Beiträge
18.009
Punkte Reaktionen
132
Selbst blankes Rohr als EinzellenKat ist schwer.
Eine Kombination aus beiden bringt etwas, aber eben zu 99% nicht mehr Legal eintragbar.
 
MikeTNT

MikeTNT

Beiträge
92
Punkte Reaktionen
4
Auch wenn es nicht legal ist: Stimmt es, dass der Motor Leistung verliert, wenn durch Leerrohre weniger Gegendruck in der AGA vorhanden ist?

Wenn ja, könnte man diesen Effekt per optimiertes ChipTuning in enormen Leistungszuwachs verwandeln oder ist ein gewisser Gegendruck für die Erhöhung der Motorleistung zwingend erforderlich?
Gilt das dann für Turbodiesel und Turbobenziner? Saugermotoren lasse ich mal außen vor, da hier eh nicht viel per Chip und unverändertem Sprit herauszuholen ist.
 
Schorni

Schorni

Beiträge
18.009
Punkte Reaktionen
132
Geh technisch an die Frage ran.

Was ist besser, durch einen Strohhalm pusten, oder durch ein dickes Rohr?

Sinngemäß, was ist besser für Motor / Leistung - durch 400 extrem dünne Röhren pressen, oder durch (zb) nur 200. Wo die Löcher/Röhren quasi doppelt so dick sind? :)


Und wichtig, immer als Grundsatz:

Was ist demjenigen wichtiger, NM oder PS.
Je nach AGA wird das eine mehr oder weniger. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Schmitti

Schmitti

Beiträge
759
Punkte Reaktionen
2
Ich habe gelesen, dass bei Saugmotoren auf den richtigen (!) Abgasgegendruck geachtet werden muss. Bei optimaler Auslegung der Abgasanlage wird ein stetiger Sog im Abgastrakt erzeugt, durch den der Abgasausstoß bzw. -sog aus den Zylindern begünstigt wird.

Beim turboaufgeladenen Motor hingegen ist es günstiger, eine Abgasanlage einzusetzen, die wenig Gegendruck aufbaut. Der Turbolader kann wohl somit besser auf Touren gebracht werden, wobei ich aber glaube, dass zu viel Durchmesser vor dem Turbo die Aufladung eher behindert.

Schorni, was sagst Du dazu?
 
Schorni

Schorni

Beiträge
18.009
Punkte Reaktionen
132
Sauger:
Ich schrieb:
Was ist demjenigen wichtiger, NM oder PS.
Je nach AGA wird das eine mehr oder weniger.
wink.png
Turbo, liegt an weiteren Faktoren als nur dem Durchmesser vor Lader.
Daher stellt man das meist individuell zusammen. Nach Hubraum, Zylinderanzahl, Düsen usw usw. ;)
 
Schmitti

Schmitti

Beiträge
759
Punkte Reaktionen
2
Ahaa, beim Sauger also, weil bei wenig Gegendruck höhere Drehzahlen, also viel Endleistung, möglich (!) sind.

Bzgl. Turbo: Ja, eine Gesamtabstimmung tut m.E. immer not. Daher habe ich das nicht explizit erwähnt. Mein Hauptaugenmerk lag hier auf der Abgasanlage.
 
Thema:

ESD Tauschen

Oben Unten