Alle 1.8T Fahrer N75 Ventil tauschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alle 1.8T Fahrer N75 Ventil tauschen

    So !!!
    Auch ich habe es jetzt getan.
    Habe heute das N75 getauscht.
    Drin war wie bei jedem 1.8T das N75F
    und nun habe ich das N75J
    Habe da LAAAANGEEEEE Informationen gesammelt
    bis ich denn auf diese Seite gestozen bin.

    http://www.club18T.com

    Und da ja bekanntlich die Amis was Turbos und dessen Tuning angeht uns doch noch etwas vorraus sind dachte ich mir jetzt oder nie.
    Das Ventil beim Freundlichen VW/Audi Partner bestellt und nen Tag später war es da.
    Habe 40 Euro Glatt
    auf Kopf bezahlt. Liegt eigentlich bei 41,xxEuro.

    Nun gut. Heute Abend also ab in unsere Werkstatt
    und rein damit. Auch bei mir waren die original Schellen das schlimmste. Nachdem die dann erstmal abwaren ging alles ganz einfach. Naja fast. Hab mich schon etwas gewundert das das origingal N75F den elektrischen Anschluß auf der anderen Seite hatte.
    Egal. Auf grund dessen das die Anschlüsse aber unterschiedlich lang sind und ich beim auseinander bauen auch gut aufgepasst habe hab ich das ganze halt anderes herum eingebaut. Gott sei Dank war das Anschlußkabel mit dem Stecker dran gerade so lang genug.

    Dann kam es zu dem Moment wo der Ochse das Wasser läßt.
    Schlüssel rein Motor an...... Hm. Klingt doch ganz OK.
    Ein bisschen rum gefahren und dann erstmal nen Laptop dran. Alles OK.
    Nun schon warm fahren und dann mal testen.

    Was soll ich sagen. GEIL
    Ist "fast" so gewesen als ich vom Chippen wieder gekommen bin. OK OK OK
    Nicht gaaaanz aber man merkt wirklich einen richtigen unterschied. Der Overboost liegt einfach gleichmäßiger und vor allem bis ca. 3500 bis 4000 Touren an. Desweiteren ist der Overboost etwas stärker. Soll heißen das gerade in etwas niedrigeren Drehzahlbereichen der Unterschied am deutlichsten zu spüren ist. Hätte ich wirklich nicht gedacht.

    Also wirklich ich das nur jedem Empfehlen.

    Ach ja. Habe nun knapp 120 km damit gefahren und es ist immer noch genauso.
  • Also das ganze ist das Regelventil für Wastegate welches zur Ladedruckkontrolle da ist.



    Es regelt den aufbau des Ladedrucks vom Turbolader.
    Ist auch sehr empfehlenswert wenn ein gechippter
    1.8T unter dem so genanntem Surging leidet.

    Könnt ihr auch einfach mal http://s2central.net/ds_N75.html schauen.

    wenn Ihr Probleme (z.B. Surging oder Notlaufprogramm durch zu hohen Ladedruck) mit der H Revision habt? Wenn nein könnt ihr ruhig das H drin lassen. Das J ist (laut den Amis) ein bisschen "konservativer". Soll heißen der Overboost wird nicht ganz sooooooo stark angehoben, dafür aber im Drehzahl bereich etwas nach oben verlängert.
    TN : 034 906 283 J

    http://www.sportcompactracing.com/vbulletin/forumdisplay.php?s=&forumid=71

    Hier Steht alles was man zum N75 wissen muß bzw. will.

    Einbau beschreibung findet man hier.
    http://www.izvw.com/n75j.html

    Habe selber keine Bilder gemacht. Ist aber wirklich sehr einfach (wenn man erstmal diese sch... Einwegschellen ab hat.

    Ich hoffe ich konnte euch helfen.
  • Hi.

    Ich habe jetzt aufmerksam viele Beiträge bei club18t.com durchgelesen und die Meinungen und Resultate sind ja durchweg positiv.
    Trotzdem habe ich noch Bedenken - ich habe meinen 1.8T auch schon auf 140KW "gechippt", was wie wir alle wissen, eine höhere Belastung für Turbo, Motor, Getriebe etc. darstellt. Der Chiptuner hat zum Erhöhen des Ladedrucks eh schon die Steuerzeiten für das N75 geändert was zur Folge hat, dass das Wastegate länger geschlossen bleibt. (geht ja auch nicht anders beim 1.8T)
    Nach meiner Auffassung ändert sich ja durch den Einbau der J Variante des N75 folgendes - das Wastegate bleibt noch einen Tick länger geschlossen und dadurch erhöht sich der Ladedruck nochmals bzw. der maximale Ladedruck liegt jetzt länger an, soll heißen dass der Ladedruck beispielsweise nicht ab 3000 U/min wieder abfällt sodern erst ab 4.000 U/Min (beides fiktive Werte). Natürlich verbessern sich Leistung und Drehmoment und dadruch unweigerlich auch der Fahrspass :twisted: aber wie sieht es mit der Haltbarkeit der Bauteile des Motors aus? Mein Turbo glüht jetzt schon bei sehr sportlicher Fahrweise als schmilzt er jeden Moment dahin und bleibt als Metallklumpen auf der Straße liegen :flamingdev: ?! Überschreitet man durch diese Maßnahme nicht langsam das Machbare beim normalen 1.8T ohne Umbaumaßnahmen an den mechanischen Motorteilen vorzunehmen? Was denkt ihr darüber? Oder habe ich evtl. einen Denkfehler bei der Funktionsweise des N75?



    Viele Grüße,

    Chris
  • Naja andere Tuner bringen den Passi auf 300PS 8) und haben da kein so richtiges bedenken,da kann ich mir nicht vorstellen das dann das Ventil irgendwas dazu beiträgt das dein Motor über den Jordan geht.Der volle Ladedruck steht auch nur bei Vollast an glaube ich :?: .Auf jeden Fall ist das Ventil ne günstige alternative zum elektronischem Dampfrad (120€) :razz: und werde mein`s auch gleich bestellen :twisted:
  • @Chris
    Auch ich war lange sehr sepktisch was diese Sache angeht.
    Da ich
    1. aber (ist ab Bj. 2001 bei den 180 PS 1.8T verbaut)
    nen KKK03 Sport Lader habe (welcher bis ca. 230 PS Standfest sein soll)
    2. es SEHR stark von der Fahrweise abhängt ob ein getunter Motor lange hält oder nicht und das kann man nunmal nur mit sich selbst ausmachen
    3. sowohl Motor als auch Antriebsstrang (Kupplung mal nicht mitbedacht)
    diese Leistungen ohne weiteres aushalten. Auch bei Dauerbelastung

    Außerdem vertraue ich was Turbo Tuning angeht den Amis eigentlich.
    Die haben da auf dem Gebiet einfach mehr und vorallem auch längere Erfahrungen gemacht und gesammelt als wir hier in good old Germany.

    @Fischi
    Ich denke nicht das man das miteinander vergleichen kann geschweigen denn sollt. Bei einem So augeblasenem 1.8Ter sind nun mal ein paar mehr Dinge zu ändern.
    1. Turbolader (da würde der kleine GANZ schnell die Fliege machen)
    2. Abgasstrang
    3. Luftzuführung
    um nur mal das Wesentliche zu nennen.
  • @TheZero,

    auch ich habe schon meine Erfahrung mit dem N75-Ventil gemacht siehe hier: http://www.meinpassat.de/forum/t4312.html

    Was ich aber glaube dass bei dir nicht das N75 J für den Leistungsschub verantwortlich war. Sonderen dass die N75-Ventile (C,F,H,J) mit der Zeit nachlassen b.z.w. dass sich der Ladedruck nicht mehr vollständig aufbaut.

    Ich habe mein N75 C-Ventil das erste mal bei ca. 40000 Km durch ein neues N75 C-Ventil ersetzt.... und danach bemerkte ich dass mein Passi wieder wie der Teufel ab geht.

    Nach weiteren 30000 Km Tauschte ich erneut das N75-Ventil diesmal gab es beim Freundlichen eine neue Version (N75 F) für mein Passi.

    Nach erfolgtem Einbau war mein Passi dann wieder in seiner vollen Power.
    Auch ich habe bemerkt dass es ein Unterschied (Leistungsentfaltung) zwischen N75 C(neu) und N75 F(neu) gab.
    Wobei ich festgestellt habe dass das N75 F etwas sanfter aber über einen grösseren Drehzahlbereich den Ladedruck regelt.

    Aber alles in allem verreckt das sch*** Ventil Ob N75-C,F,H,J leider sehr schnell was sich in einem verzögerten/verringerten Ladedruckaufbau bemerkbar macht. Wobei man den schleichenden Leistungsverlust meist nach dem Einbau eines neuen N75 bemerkt wenn dann der Motor wieder seine volle Leistung hat.

    MfG
    Sunny
  • @Sunny
    Also das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen.
    1. hat mein Schatz gerade mal die 20tkm Marke erreicht.
    2. glaube ich nicht das die Amis wie die irren sich
    nen N75 von nem Audi 200 Turbo da einbauen nur weil ihres "defekt"
    ist. Das hat schon seine Richtigkeit.



    Auch ich habe bemerkt dass es ein Unterschied (Leistungsentfaltung) zwischen N75 C(neu) und N75 F(neu) gab.
    Wobei ich festgestellt habe dass das N75 F etwas sanfter aber über einen grösseren Drehzahlbereich den Ladedruck regelt


    Siehts Du. Und das H macht ordentlich Dampf, kann aber zum Notlaufprogramm (zu viel des Guten ist dann doch wieder schelcht) und zum Surging führen, während das J zwar mehr Ladedruck gibt das dann auch noch über einen noch grösseren Drehzahlbereich und keine Probleme macht.
  • Hi TheZero,

    hab nochmals im amerikanischen 1.8T Club nachgeschaut http://www.sportcompactracing.com/vbulletin/forumdisplay.php?s=&forumid=71

    Wie du schon berichtet hast sind die Amis ganz verrückt nach dem N75 J-Ventil.... wird wohl doch was dran sein dass da nochmals mehr Power damit raus kommt.

    Wobei mich volgendes Zitat von 1.8T Club schon "grinsend" überzeugte :D :D
    I gotta tell ya, the performance gain is really remarkable! My Jetta feels like I do when I have too many cups of coffee in the morning. And all for just $65! Zzooom!!


    Glaube ich werde mir auch noch so ein N75 J zulegen....
    einfach mal zum testen....

    MfG
    sunny
  • "Sunny" schrieb:

    Hi TheZero,

    hab nochmals im amerikanischen 1.8T Club nachgeschaut http://www.sportcompactracing.com/vbulletin/forumdisplay.php?s=&forumid=71

    Wie du schon berichtet hast sind die Amis ganz verrückt nach dem N75 J-Ventil.... wird wohl doch was dran sein dass da nochmals mehr Power damit raus kommt.

    Wobei mich volgendes Zitat von 1.8T Club schon "grinsend" überzeugte :D :D
    I gotta tell ya, the performance gain is really remarkable! My Jetta feels like I do when I have too many cups of coffee in the morning. And all for just $65! Zzooom!!


    Glaube ich werde mir auch noch so ein N75 J zulegen....
    einfach mal zum testen....

    MfG
    sunny



    Na sag ich doch.
    Im Seat-Leon.de Forum hat das vor längerer Zeit auch mal jemand
    die Revision H ausprobiert und ist damit sehr zufrieden. Weil es aber
    daraufhin bei einigen die schon gechippt waren zum Surging gekommen
    ist hab ich das dann sein gelassen. Aber mit dem J SUPER GEIL
  • [email protected],

    hab da noch was interessantes bei Seat-Leon.de zum Thema N75 gefunden.

    Ist leider nur ein Vergleich zwischen der Version N75H und N75F (1.8T) aber man kann mal sehen wie sich die beiden Ventile praktisch zueinander verhalten.

    Auf dem Diagramm kann man die Ladedruck-Kennlinien sehen
    rote linie/blaue Linie sind die Ladedruck Soll-Vorgabe vom Motorsteuergerät und gelbe Linie/grüne Linie sind die resultierenden Ladedruck ist-Werte.



    CU
    Sunny