"Klassisches" Motortuning beim 2,8 V6?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Klassisches" Motortuning beim 2,8 V6?

    Hallo Leute,

    habe im Dezember letzten Jahres meinen TDI Passi mit 136PS gegen einen 2,8 V6 4 Motion getauscht und bin bis jetzt auch mit den Fahrleistungen voll zufrieden. Allerdings weiß ich, das es nicht lange dauern wird bis der Wunsch nach mehr Leistung
    da ist. Habe mich auch schon wegen so Sachen wie Kompressor, Turbo, oder gar Biturbo Umbau umgeschaut, musste allerdings feststellen das diese
    Maßnahmen alle so teuer sind das man auch gleich auf ein Auto mit besserem Masse/Leistungsverhältnis umsteigen könnte.

    Da habe ich mich an die gute alte Zeit erinnert in der das Tuning noch mit einfachen´Mitteln durchgeführt wurde. Ein Kumpel von mir hat damals aus seinen 1,8er Golf mit 90PS nur durch Bearbeiten von Zylinderkopf, Sportluftfilter und Fächerkrümmer 120PS raus geholt.
    Mir stellt sich jetzt die Fragen, geht das bei den Neuen Motoren überhaupt noch mit all der Elektronik, oder gehören scharfe Nockenwellen, Fächerkrümmer und der gleichen der Vergangenheit an?

    Falls ihr mir da was Berichten könnt, vielleicht sogar aus eigener Erfahrung und mit ein paar Preisen, würde ich mich freuen.

    MFG Christoph
  • Na gut, das wäre schon mal ein Anfang, wobei ja dann bei Digi Tec die 210PS noch etwas billiger zu haben wären.
    Ist halt dann die Frage ob man bei 17PS mehr schon nen Unteschied merkt, wird durch den Chip ja wohl auch besser hochdrehen, was ja schon schön wäre.
    Hat eigentlich schon mal Jemand aus dem Forum nachmessen lassen ob die vielen im Angebot befindlichen Sportluftfilter wirklich was bringen, außer Sound und Polizeikontrollen :D ? Sollen ja wohl bis zu 10PS mehr bringen, was angesichts der Kosten für Chiptuning ja ein Schnäpchen wäre. Dann gibt es ja noch so lustige "Powerrohre" und pseudo Turbolader mit 12V Anschluß, sind diese Teile zu irgend was gut, oder doch ein fach nur :lol: ?
  • Hi, also 230-240 PS sind auch ohne Kompressor etc möglich:

    Mein Tipp was du machen könntest:

    Alu Crank Pulley von ECS Tuning
    Alu Servo Pulley von ECS Tuning
    Benzindruckregler, regelbar, entwd. MFT Berlin od. ECS
    Einspritzdüsen rot, 310ccm bei 3Bar (falls nicht schon vorhanden)
    evtl neuer Benzinfilter
    BMC Carbon Airintake (RAM-Air)
    Supersprint Fächerkrümmer
    Metallkats 100 oder 200 Zellen
    W8 Anlage ab Kat (billiger als Supersprint oder GTG)
    evtl. neue Lamdasonden / neuer LMM
    Chiptuning, kein 95er Benzin mehr fahren
    Kerzen; NGK, 3-polig
    evtl. neue Zündkabel, die dicken roten aus den USA
    Stilllegen der AGR im Bereich Ansauglufthutze
    alle Unterdruckschläuche tauschen
    Vollsyntetisches ÖL 5W40 oder 5W50 (normal 10W40)
    evtl. Zusatzölkühler
    Fahrzeugdiagnose zur Abstimmung über Lamdalernwerte sowie evtl. Abgastemperaturfühler einbauen

    Mit dem Paket geht der V6 schon um einiges besser, kostet dich rund 3000Euro. Einige Sachen aus dieser Liste findest du auf meiner Page unter "Autos"

    Mit anderen Nockenwellen schaut es leider schlecht aus, bisher habe ich noch keine passenden gefunden.

    Betreffend anderer Kolben/Pleuel hab ich gestern was gehört, es gibt Firmen die so etwas auf Mass anarbeiten. Frag mich aber nicht was das kostet. Von der Stange habe ich noch keine passenden gefunden.

    Was dann noch geht:
    Lachgas, ZEX oder NOS
    Kompressor von PES
    Turboumbau (es gäbe eine Möglichkeit in Griechenland, sehr günstig)
  • Magnete? :surprised: versteh ich jetzt nicht :(

    Welchen meinst Du jetzt? Den T3 oder meinen Grotten-Passat? Der T3 original??? hmmmm 112 vieleicht?

    Das Herz jetzt, 300. Saugmotor. Mit geänderter Auspuffanlage ohne die Kat's (DoKa=LKW :D ) sicher 1 bis 2 PS mehr ;D


    reiner Saugmotor im Originalzustand


    Mit Original meinte ich den jetzigen Motor :D net den Originalen ab Werk
  • na, 300PS in einer doka wird wohl irgendwas in richtung Porsche-Motor sein... Was in der Beschleunigung mit so einem koffer durchaus lustig ist... ;) Mal eine Frage zur Endgeschwindigkeit... wie weit geht der? Der cw-Wert von dem T3 tendiert ja richtung schrankwand...

    Zum V6: 47PS Mehrleistung ist für eine Saugmotorbearbeitung garnicht mal so wenig... daher sind die 3000€ durchaus im rahmen... In diesem Fall ist das sogar ja noch recht sanftes Tuning für den Motor...

    Wenn es noch Nockenwellen für den Motor geben sollte, dann wäre eine bearbeitung der Einlass-Kanäle auch noch möglich... Außlass-seitig Polieren würde noch was bringen, wenn man einen Fächer-Krümmer verbaut... Eine bearbeitung der köpfe bringt heutzutage aber nicht mehr ganz so viel, da die neuen Motoren eigentlich schon sehr gut gebaut sind...
  • "Manuel" schrieb:

    na, 300PS in einer doka wird wohl irgendwas in richtung Porsche-Motor sein...


    Nicht wirklich. Es ist ein 4,2 V8 mit TT :wink:

    Was in der Beschleunigung mit so einem koffer durchaus lustig ist... ;)


    0-100 geht in ca 7-8 sek

    Mal eine Frage zur Endgeschwindigkeit... wie weit geht der? Der cw-Wert von dem T3 tendiert ja richtung schrankwand...


    Der Test steht noch aus, aber die 200 haben wir schon bei Testfahrten überschritten 8)
  • Ich habe bisher gemacht:

    - Flow Improver Kit (gibt es mitlerweile mit Chip)
    - Kompressor (neue Abstimmung steht noch aus)
    - 2 200 Zeller Metallkats (die serienmäßigen ersetze ich beim Defekt immer durch Metallkats)
    - S6 4B Abgasanlage (hat mich im großen Auktionshaus nur 90€ gekostet)


    Geplant sind der Bau von Rohrkrümmern (die anderen gibt es nicht mehr, daher werde ich eine Kleinserie fertigen) und der Umbau auf einen runden Rennsportluftilter. Mehr werde ich an diesem Wagen nicht mehr machen.