Wassereinbruch im Innenraum! HELP!!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wassereinbruch im Innenraum! HELP!!!

    Hallo Leute, ich bins mal wieder.
    Ich habe ein riesiges Problem. :nixweiss:

    Am Sonntagmorgen habe ich, da ich was gesucht habe, mal unter den Fahrersitz von meinem Passat gegriffen. Zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass es da (Fußraum Rücksitzbank) klitschenass ist/war.
    Ich habe das Wasser abgesaugt und über ne Stunde gefönt, bis oberflächlich
    alles trocken schien.
    Dann am Montag nichts wie hin zum Mechaniker meines Vertrauens und Wasserprobe mit Wasserweichmacher & Leuchtmittel gemacht. Wir haben über ne halbe Stunde Wasser über mein Auto laufen lassen. Doch innen blieb (auf der einen Seite zum Glück; auf der anderen leider) alles trocken. Gestern war ich noch mal hin, nachdem es über ne Stunde Sinnflutartig gegossen hatte. Aber innen alles trocken.
    Ich verzweifel.
    Hat einer von euch ne Idee, wo das herkommt? Offene Tür/Fenster schließe ich zu fast 100% aus!!
    Ich habe vor 2 Monaten ne neue Windschutzscheibe bekommen. Ob das daran liegt?! Aber dann müsste doch im Fahrerfußraum auch Feuchtigkeit zu spüren bzw. durch das Neonmittel auch zu sehen sein.
    Hatten vorne auch die Verkleidung über den Kabelsträngen und der Fußauflage abgemacht und den Teppich bis zur Wenkwellendurchführung (?) weggeklappt.
    Alles trocken. Nur ne klitze kleine Stelle war feucht. Aber mein Bekannter sagt, dass ist durchgezogene Feuchtigkeit von hinten.

    Bitte helft mir. Bitte... :cry:

    Ganz liebe Grüße
    Euer
    Chris
  • Es könnte natürlich auch an der neuen Windschutzscheibe liegen. Meistens ist aber nur der Wasserablauf im Wasserkasten durch Dreck verstopft, dann hast du vorne eine "Badewanne" bis das Wasser dann über Öffnungen der Spritzwand in das Wageninnere rinnt. Mein Tipp: Um ganz sicher zu sein musst du unbedingt die Batterie ausbauen, der Abfluss liegt schlauerweise genau darunter. Reinige alles penibel und dann lass Wasser in den Kasten rein, es sollte schön abrinnen können.

    Solltest du öfters unter Bäumen stehen, empfehle ich dir die Wasserkastenabdeckung nachzurüsten. Dann geht kaum mehr Laub in den Kasten rein. Auf Marcs Seite http://www.passatplus.de findest du eine wunderbare Anleitung.

    PS: Beim nochmaligen lesen sehe ich das du den BG hast, der hat doch schon diese Abdeckung!? Egal, mach die Abdeckung runter und schau dir trotzdem die Abläufe an. Es könnte auch im Wasserkasten eine Dichtfuge offen sein, hab gehört das die gerne durch Verwindungen aufgehen. Ist dies der Fall, mit Karosseriekleber abdichten und eine A6 Domstrebe nachrüsten, dann gibt es auch keine Verwindungen mehr.
  • Hallo Geri.
    Ist das, was du beschrieben hast, dann nicht eher auf der Befahrerseite? Die Batterie sitzt doch rechts...
    Bei mit ist es aber auf der Fahrerseite.
    Naja, egal. ich gucke mal.
    Danke für den Tip.

    Das Problem mit der Windschutzscheibe ist, dass im Fahrerfußraum Styropor liegt, damit das gleich hoch ist (meinte son VW-Heini). Da würde wohl das Wasser drunterlaufen und man würde es erst hinten aun der Austrittstelle sehen/spüren können.

    Ist es möglich, dass die Nässe davon kommt, dass ich das Fenster vielleicht mal in nem Regenschauer offen hatte? Aber dann müsste doch auch Wasser auf den Rücksitzen sein. Sind Ledersitze.
    Naja, andererseits: Wer weiß, wie lange das da schon nass is. Die Sitze können ja abgetrocknet sein.

    LG

    Chris
  • Hallo noch mal.

    Wollte nur sagen, dass jetzt, obwohl es die ganzen letzten Tage geregnet hat, kein weiteres Wasser hinzu gekommen ist. Ich trockne gerade die Dämmmatten unter dem Teppich über die Fußlüftung für die Font-Insassen, indem ich Zeiungen reinstopfe. Die sind auch immer beim Wechseln klitschenass.
    Das ist und bleibt mir nen Rätsel.
    Sollte ich doch das Fenster offen gelassen haben?!! :oops: *neeee*

    Habe nach Geris Tipp mal auf Marcs HP geguckt und da ganz viele tolle Einbauideen gefunden.
    Ich werde mir jetzt Seitenspiegel mit Blinkern und Anklappung zulegen, sowie Warnleuchten für offene Heckklappe.
    Mal gucken, was ich da noch so alles tolles finde... :top:

    Ich hoffe mit dem Wassereinbruch ist jetzt Ruhe - ich werde es aber weiter beobachten. Nicht, dass ich dann plötzlich nen Schwimmbad im Wagen habe... :flop:

    LG

    Chris
  • "PassatChris" schrieb:

    Habe nach Geris Tipp mal auf Marcs HP geguckt und da ganz viele tolle Einbauideen gefunden.
    Ich werde mir jetzt Seitenspiegel mit Blinkern und Anklappung zulegen, sowie Warnleuchten für offene Heckklappe.
    Mal gucken, was ich da noch so alles tolles finde...


    Ja ja, das kenn ich auch. Marc's Seite is schon nicht ungefährlich für den Geldbeutel und die Freizeit. :wink:
  • Auch wenn der Beitrag etwas spät kommt möchte ich hier nur darauf hinweisen, das meist die ganze Seite im Fussraum nass ist. Ich musste das bei meinem Passat auch feststellen und hatte es am Anfang nicht bemerkt, weil die Matte im vorderen Fussraum durch eine flache Plastikbox um wenige Zentimeter höher gesetzt wird. Wenn sich ein muffiger Geruch bildet oder die Scheiben von innen beschlagen ist noch irgendwo etwas faul.

    Mein Tip: besser nachschauen.

    p.s.: bei kam der Wassereinbruch durch eine fehlende Befestigungsmutter der Kabeldurchführung (hat gut eine Woche gedauert als ich das endlich raus hatte).
  • Hallo Phill.
    Bei mir ist vorne gar nichts. Hinten stand das Wasser richtig. Haben vorne auch schon mal den Teppich angehoben, aber drunter war trocken.

    Und, als ob mein Wagen mitlesen könnte, ist es heute -meiner Meinung nach- wieder nasser, so dass ich denken würde, dass das keine Restfeuchte aus dem Dämmmaterial ist.

    Mal abwarten. Nicht, dass ich zu VW laufe und das auf Kullanz (wegen der neuen Windschutzscheibe) fordere. Die reißen dann alles raus und verbrauchen mind. 3 Std. Arbeitszeit und hinterher is es das nicht. Dann muss ich ne sinnlose Aktion bezahlen....

    Ich könnt kotzen... Nur Pech mit Autos.... :cry:

    LG
    Chris
  • "PassatChris" schrieb:

    Ich trockne gerade die Dämmmatten unter dem Teppich über die Fußlüftung für die Font-Insassen, indem ich Zeiungen reinstopfe. Die sind auch immer beim Wechseln klitschenass.
    Chris


    Das wird leider kaum was nützen, denn die Dämmung ist teilweise mehrere Zentimeter dick und eh die Feuchtigkeit da auf diesem Wege raus geht, hat sich zwischen Teppich und Dämmung garantiert schon Schimmel gebildet. Ich hatte das Problem im Sommer, habe den Sitz ausgebaut, den Teppich komplett hochgenommen und dann die Dämmung vom Teppich abgetrennt. Dann alles per Heißluftgebläse getrocknet, außerdem den Wagen so in der vollen Sonne stehen und austocknen lassen. Nach ca. 4 Tagen war es dann endlich trocken. Macht Arbeit, aber dafür hast Du dann auch keine Schimmelsporen im Auto....
  • Es könnte natürlich an den "Dichtungen", die sich ganz unten an der Tür befinden, liegen. Vorne sind davon zwei an jeder und hinten eine. Sieht eigentlich garnicht wie eine Dichtung aus, ist aus Gummi und ein 90° Winkel. Habe nämlich auch so ein Problem, mal läuft Wasser rein und mal nicht. Es kommt bei mir an genau den Stellen rein, wo sich diese Dichtungen unten an der Tür befinden. Die drücken bei geschlossener Tür gegen die Türdichtung und genau an der Stelle sammelt sich ein wenig Wasser was dann sporadisch reinläuft. Achte vielleicht mal drauf wenn es wieder innnen nass ist. Eine Abhilfe habe ich bisher auch noch nicht gefunden. Überlege diese Gummis etwas zu kürzen dass sie nicht mehr gegen die Türdichtung drücken. Falls Du ein Bild benötigst um zu sehen welche Dichtungen ich meine, kann ich dir ein Scan per Mail zusenden. Oder kann ich das hier auch irgendwie hochladen?
  • Hi da-real.
    Nen Bild wäre klasse. Weiß gerade gar nicht, was du meinst.
    Ja, hier kannst du auch nen Bild posten. Brauchst halt nur irgendwo freien Webspace.
    Sonnst kannst du natürlich auch mailen. Schicke dir dann per PN meine Mailaddy.
    Aber hier wäre natürlich besser, damit die anderen evtl. auch ihre meinung zu dem Dichtungs-Prob abgeben können.

    LG

    Chris
  • Keine Ursache... Jetzt muß es nur noch anfangen zu regnen ;)
    Kannst ja mal berichten ob es bei dir genau so ist und an diesen Stellen Wasser reinläuft...
    Jedenfalls sammelt sich bei mir genau an dieser Stelle in der Türdichtung Wasser. Wenn man die Türdichtung etwas auseinander ziehst, sieht man wie da ein wenig Wasser drin liegt. Was dann später über die Dichtung in's innere läuft.
    Vielleicht weiß ja hier jemand noch für was diese kleinen Dichtungen unten an der Tür gut sein sollen (Teil 10 + 11 auf dem Bild)!?
  • Hatte dasselbe Problem. Meiner Meinung nach kam das Wasser aus den Lüftungsdüsen. Aber VW wollte das nicht übernehmen und kam auf die Idee das es an meinem Endstufenkabel(das ja vorne reingeht) liegt wobei es vorne trocken und nur hinten naß war. Komischerweise habe ich dieses Problem jetzt nicht mehr. Habe damals nachgefragt ob es an der Klima liegen könnte ( Ablauf verstopf oder so?) Vorallem war es damals naß als das Wetter trocken war und ich die Klima benutzt habe. Als es dauernd regnete war die Kiste trocken. Nach langer Streiterei mit dem VW-Meister(eher Waldmeister) mußte ich 150 Euro für die "Wasserprüfung" bezahlen.
  • hallo ich hatte solch einen Wassereinbruch auf der Fahrerseite habe auch ewig gesucht weil ich auch etwa 15 cm Wasser bei der Rückbank stehen hatte habe sämtliche Gummis geprüft und Wasserabläufe wie Dach Batterie usw aber nichts,bin der Meinung das es an dem Gummi vom Seilzug fürdie Motorhaube war denn da war ein ganz kleines Stück nicht ganz über der Karosserie wie es hätte liegen müssen dazu stand der wagen leicht schräg und nach einen Regenguss lief das ganze Wasser von der Frontscheibe darüber und davon viel ins Wageninnere,hat ewig gedauert bis es wieder richtig trocken war trotz Garage etwa 3-4 Wochen mit ständigemlüften da steckt viel Wasser drin,mfg viel Glück beim suchen
  • Hallo.
    @ da-real: Also, ich habe mal die "Dichtungen" überprüft. Da ist nichts. Und auch das kleine Stück Teppichmatte, das senkrecht hoch geht, hätte ja dann auch (zumindest etwas) feucht sein müssen.

    Wasser steht keines mehr im Fußraum, aber mit meiner Zeitungsmethode ziehe ich immer Wasser. Mal nur feucht, mal klitsche-nass, dass ichs auswringen kann. Das lässt doch darauf schließen, dass irgendwo Wasser nachkommen muss, oder??!!

    @ Bart & passat.1: Ich habe da nicht so fett die Ähnung von (eigentlich gar nicht) aber müsste nicht, wenn das Wasser irgendwo aus dem vorderen Bereich käme, auch vielleicht irgendwo, irgendwie und irgendwann der vordere Teppich nass sein, oder unter dem Teppich (vor dem Styropor) Feuchtigkeit zu spüren sein? Ich will da heute noch mal tätscheln, letztens war noch staubtrocken.

    Ich würde es am liebsten ja zu VW geben und sagen "Heile machen!!"! Aber nachher liegt es echt nicht an der Windschutzscheibe und ich kriege das nicht auf Garantie/Kullanz und ich muss dann zich Stunden löhnen. Da hab ich auch keine Lust/kein Geld zu....

    Ihr könnt ja noch weitere Vorschläge machen. Ich werde sie alle abarbeiten...

    LG
    Chris