Motor-Lüfter springt ständig an, MFA leuchtet komplett rot

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motor-Lüfter springt ständig an, MFA leuchtet komplett rot

    Hallo zusammen :)

    Vorweg, es geht um einen 2005er Touran, 2,0 Tdi, 140 PS mit DPF.

    Letzte Woche blieb während der Fahrt plötzlich der linke Scheibenwischer stehen, der rechte ist dann noch eingefahren, seit dem ohne Funktion.

    Hatte die Kiste jetzt in der Werkstatt, die haben erst mal beide Motoren getestet, waren ok, nur der linke am Strom, lief, aber sehr schwergängig, nur der rechte, lief nichts ... haben dann weiter freigelegt, Gestänge stark korrigiert, gereinigt, gerettet, alles lief wieder
    wie es soll.

    Ich hole die Möhre abends aus der Werkstatt, stell den Wagen daheim ab, und 20 min später springt der Lüfter an, Motor war quasi kalt.

    Lief dann 20 Sekunden, ging wieder aus, 20 min später wieder an, aus, an, aus, an ... die ganze Nacht durch.

    Morgens hab ich ihn mit ach und krach anbekommen, dabei leuchtete dann die MFA komplett rot auf, also nichts mehr zu erkennen im Display ... während der Fahrt zur Werkstatt, rechts abbiegen, beim blinken 7 x, rechts, dann hat er 3 x links geblinkt, dann wieder rechts.

    Der Freundliche hat dann den Speicher ausgelesen, 2 Zündkerzen gaben ne Meldung, und "ein Bauteil des KI defekt" ... gelöscht, nochmal ausgelesen, Zündkerzen sind raus, KI noch drin.

    Ich durfte den Wagen dann wieder mitnehmen, ne Stunde rumgefahren ohne Verbraucher, Batterie ein wenig laden, sollte ich so machen.

    Auto daheim abgestellt, nach ca 30 min ging dann wieder der Lüfter an, dann innerhalb von 10 Minuten bestimmt 10 x für ca 20 Sekunden.

    Nu steht der Wagen wieder beim Freundlichen, der sah aber wirklich verzweifelt aus, und dann halt noch das obligatorische:

    " Also an der elektrik waren wir eigentlich gar nicht, kann mit der Reparatur höchstwahrscheinlich nichts zu tun haben"

    So, sehr ärgerlich alles ... vielleicht hat ja der ein oder andere Experte unter euch eine Erklärung für das ganze, kann vielleicht nen Hinweis für den Mechaniker geben, wäre euch sehr dankbar

    Beste Grüße
    schemi
  • schemi schrieb:

    Das wäre also deine erste Vermutung, ok, aber rein weg vom Arbeiten an den Motoren und dem Gestänge dürfte da doch "theoretisch" nichts passieren, oder?
    Naja, sitzt halt drunter und ist im Weg. Ich würde vermuten das die da recht handgreiflich waren um ran zu kommen / raus zu holen.
    Wenn da was schief gegangen ist, Wasser drin, Kabelprobleme usw, erklärt es aber grob das Problem :)

    Kann aber auch nen simpler Temperaturgeber sein, der defekt ist. Mal Speicher ausgelesen?
    Also "ordentlich" und nicht "als wie die"? :D
  • Mahlzeit

    Soooo, komm ich grad zur Werkstatt, sehe ich die Kiste schon von weitem mit offener Haube und nem Helferling drinne am rumfummeln ... haben mir wohl nicht geglaubt das der Lüfter ständig anspringt, ergo war die Batterie heute natürlich ratz fatz leer und die bekommen den Wagen nicht an ... ich hätt ja übers Wochenende die Batterie abgeklemmt, na ja, jetzt sind se dabei erst mal wieder Saft drauf zu bekommen, also ist heute nichts weiter passiert, soll morgen wiederkommen


    Das hat man davon wenn man 1 x nicht zur Stamm-Weekstatt fährt ... aber die is 45 km weit weg, und ohne Wischer dann ungünstig ... und war ja auch eigentlich nur n vergammeltes Gestänge ... man man man.

    @Schorni
    Danke für deinen Hinweis mit dem MSG, hoffe aber inständig das nur irgend ein blöder Fühler oder ein Relais durchgeschossen ist, wobei mir das KI dann doch Sorgen macht ... ich halte dich und euch hier auf dem Laufenden.

    Beste Grüße
    Schemi
  • Werkstatt - Tag 4

    Der Fehler wurde immer noch nicht gefunden.

    Da der Lüfter wohl ein eigenes kleines Steuergerät besitzt, ham se heute mal nen anderen Lüfter getestet ... auch damit springt er bei ausgeschaltezer Zündung immer wieder an, also ist der wohl in Ordnung.

    Dann haben sie jetzt festgestellt das wohl ein Fehlerhaftes Signal direkt aus dem Motorsteuergerät kommt, jetzt also Temperaturgeber etc testen ob es daran liegt ... soll mich morgen Nachmittag wieder melden.

    Dann zur MFA, nachdem die Batterie ganz runter war und sie wieder Saft drauf hatten, ging das Display ganz normal an, ist aber nach 2 Minuten dann wieder ausgefallen und leuchtet wieder komplett rot.

    Da wollte mir der Meister dann erklären das es also nicht an denen liegen würde, es ist einfach kaputt gegangen, unabhängig von deren Reparatur, damit lasse ich mich aber nicht abspeisen, schließlich ist der Fehler erst mit dem Lüfterproblem zusammen aufgetreten, also für mich eine Folge der "Reparatur" am Wischer.

    Na ja, mal abwarten was der morgige Tag bringt


    Ehhhm ... weiß einer ob das kompliziert ist das Display zu ersetzen, so vom Zeitaufwand her, und wie hoch da die reinen Materialkosten in etwa sind?
  • Update:

    Werkstatt - Tag 5

    Vorweg, der Fehler wurde noch nicht gefunden :(

    Also, grad wieder ne halbe Stunde mit dem Meister gequatscht ... es ist nicht nur der Lüfter der ständig anspringt, im übrigen nur der große, nicht der kleinere, sondern auch die Drosselklappe, die wird ebenfalls angesteuert während der Lüfter läuft.

    Das ganze passiert übrigens auch wenn das MSG abgezogen ist, daran wird es also wohl nicht liegen. Nur wenn die orangene Hauptsicherung raus ist, dann bleiben Lüfter und Drosselklappe ruhig, aber das is ja irgendwie auch logisch.

    Haben auch nochmal die Wischermotoren einzeln und zusammen abgeklemmt, Fehler bleibt, alle Kabel auf Sicht überprüft, keine Quetschungen etc, Sicherungskasten war raus, alles trocken, den wollen sie heute noch aufmachen und schauen ob irgendwas verschmort ist ... muss ja scheinbar auch irgendwas mit der Spannung zu tun haben, denn Lüfter und Drosselklappe hängen wohl an der gleichen Leitung ... wenn da nichts ist, dann weiß er auch nicht weiter.

    @Schorni ... mit diesen Infos, kannst du dir da jetzt vielleicht einen Reim drauf machen? Oder irgendwer anderes? Glaub die Werkstatt kommt grade an ihre Grenzen und ich würde denen gerne noch hilfreiche Ansätze an die Hand geben.

    Besten Dank im Voraus
    Schemi
  • Neu

    Update:

    Werkstatt - Tag 7


    Seit gestern mittag treten sämtliche Fehler nicht mehr auf, auch das MFA-Display arbeitet wieder ganz normal ... die freundlichen mussten die ganze Kiste nur wieder zusammen setzen, darum hab ich den Wagen erst vorhin abgeholt, kurze Test-Runde, soweit alles wieder in Ordnung, auch der reparierte Wischer tut was er tun soll :thumbsup:

    Meister und Elektronik-Spezi haben keine Ahnung was, wie, warum und überhaupt da passiert ist. Repariert haben sie nichts, nur grob geschätzt 20 Stunden alles zerlegt und wieder zusammengebaut. Und Plötzlich waren die Fehler weg.

    Einzige Möglichkeit aus Sicht des Meisters, bei der Reparatur des Scheibenwischers ist irgendwie Feuchtigkeit in den Sicherungskasten gelangt, durch das Öffnen und Durchpusten ist das abgetrocknet, und nach nem Resett war der Fehler halt raus. Anders kann er sich das auch nicht erklären.

    Nun, Hauptsache es läuft jetzt alles wieder, und ich musste für den Ganzen Aufwand nichts berappen ;)


    @Schorni ... dir nochmal ganz lieben Dank dafür das du dir die Zeit genommen, und mögliche Ansätze eingebracht hast.

    Vielen Dank !!!


    Beste Grüße,
    der Schemi :D
  • Neu

    schemi schrieb:

    Einzige Möglichkeit aus Sicht des Meisters, bei der Reparatur des Scheibenwischers ist irgendwie Feuchtigkeit in den Sicherungskasten gelangt, durch das Öffnen und Durchpusten ist das abgetrocknet, und nach nem Resett war der Fehler halt raus. Anders kann er sich das auch nicht erklären.

    Das kann gut sein. Hatte ich auch schon allerdings an einem Citroen Jumper. :)


    Ebenso aber auch, das irgendwo nen Kabel ein Bruch hat, und durch das bewegen wieder Kontakt hat.
    Das sollte sich in Zukunft aber bemerkbar machen.

    Ansonsten, fahren und beobachten :D