Wassereinbruch in der linken A-Säule (kein Schiebedach)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wassereinbruch in der linken A-Säule (kein Schiebedach)

    Moin,

    wie ich vor kurzem feststellte, läuft irgendwo bei meinem 3B Bj. 98, immer etwas Wasser in die A-Säule.
    Weder ein Schiebedach noch eine Dachreling (ist eine Limousine) sind vorhanden.

    Das Wasser tritt an der Öffnung
    im Fußraum über der Kupplungsstation aus, dort wo der Kabelstrang aus der Tür in den Innenraum kommt - es läuft aber nicht im Kabelbaum selbst, der ist trocken.
    Scheinbar läuft das Wasser auch nicht an der der Tür zugewandten Innenseite der A-Säule entlang sondern nur an der Innenseite in welcher sich die Öffnung befindet, denn der Schaumstoffring, welcher den Kabelbaum schützt, ist immer etwas feucht.

    Alle Wasserabläufe im Waserkasten selbst und darüber sind frei, es kann also kein Wasser zurückstauen.

    Auch in der Werkstatt kann sich niemand einen Reim darauf machen, deswegen setze ich auf Eure Erfahrung.
    Hat jemand einen hilfreichen Tip?
  • ***** UPDATE ******

    Wenn man nicht alles selbst macht ...
    Weder im Forum noch bei drei Freundlichen habe ich den entscheidenden Hinweis bekommen.
    Es sind die Öffnungen in der A-Säule neben der Windschutzscheibe, in welche die Halteschiene für die Abschlußleiste der A-Säule eingeclipt ist.
    Mit der Zeit sind einige der Kunststoffeinsätze marode und damit undicht geworden und haben vom Dach ablaufendes Wasser in die untere A-Säule durchgelassen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Spandauer ()