Zahnriemen -> vermutlich zu stramm gespannt - wie richtig entspannen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zahnriemen -> vermutlich zu stramm gespannt - wie richtig entspannen

    Hallo,
    habe bei meinem Passat 3BG 1,9 TDI PD Bj 2002 vor 2 Tagen den Zahnriemen nebst Wasserpumpe und Umlenkrolle gewechselt. Grund: Wasserpumpe leck geschlagen und gleich alles gemacht. Jetzt ist im Standgas geringfügig ein leichtes tackern zu hören. Habe die Verkleidung zum Riemenantrieb abgenommen....und....die Markierung der Spannrolle
    bei laufenden Motor bewegte sich weit nach rechts über die Idealeinstellung (Mitte Kerbe - Ist ein 1028 Conti Satz). Der Zeiger bewegte sich dabei immer hin und her und machte leichte Klackergeräusche synchron der Bewegung des Zeigers der Spannrolle. Ich vermute mal, das ich den Zahnriemen zu stark gespannt habe. Die ganze Klamotte ist nun mal verbaut. Meine Frage an die Experten: Komplett zurückbauen (Riemenantrieb komplett wieder frei legen) und neu spannen ....oder meine Hoffnung....in irgendeiner Weise im zusammengebauten Zustand einfach den Zahnriemen bei abgebauter Abdeckung wieder leicht über die Spannrolle zu entlasten....OHNE jedoch die Steuerzeiten zu verstellen. Oder sind die Feststellwerkzeuge für Nockenwelle und Kurbelwelle in jedem Fall erforderlich? Nach dem Entspannen des Zahnriemens wäre ein manuelles Durchdrehen des Antriebs ja auch im zusammengebauten Zustand nicht mehr möglich. Dann käme ich um einen Rückbau ja eh nicht drumherum.
    Gruss
    Stefan
  • steffen48 schrieb:

    Ich vermute mal, das ich den Zahnriemen zu stark gespannt habe.
    Wie geht das, wenn man nach "grober" Vorschrift einbaut? 8|

    steffen48 schrieb:

    Meine Frage an die Experten: Komplett zurückbauen (Riemenantrieb komplett wieder frei legen) und neu spannen ....oder
    Die Frage stellst Du nicht Ernsthaft 8|
    Und, ein "oder" ist als Witz gemeint denke ich. Testfragen? :D