wellenförmige Beschleunigung, pumpen => Passat 3BG 1,8T AWT

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • wellenförmige Beschleunigung, pumpen => Passat 3BG 1,8T AWT

    Hallo Forumsgemeinde.

    Mein 2005er 1,8T AWT hat nun mittlerweile 180 tkm runter und macht jetzt ein bisschen Mucken.

    Wenn der Wagen warm gefahren ist und ich beschleunige im 4. Gang mit druchgetretenem Gaspedal, dann fängt der Motor ab ca. 160 km/h deutlich wellenförmig von der Gasanahmen an
    zu pumpen. Das ist deutlich zu spüren. So als ob man etwas vom Gas runter geht und wieder Vollgas gibt, oder als ob er nicht genügend Sprit bekommt!?

    Das ist auch nur im 4. Ggang der Fall!! Ansosnten beschleunigt der Wagen wie immer und hängt sehr gut am Gas.

    Früher ist der Passat auch Spitze 230 km/h laut Tacho gelaufen. Das tut er im 5.Gang auch nicht mehr und läuft auch mit und Krach noch knapp 200 km/h.

    Der Luftmassenmesser ist noch der erste ab Werk. Das Schubumluftventil hab ich vor ein paar Tagen erneuert, das brachte zwar mehr Durchzug aber linderte den oben beschriebenen Effekt nicht! Das N75 ist auch noch das erste ab Werk.

    Habt ihr mir vielleicht einen Tip was das sein könnte und wie ich bei der Fehlersuche weiter vorgehen könnnte?

    Danke und Gruss
    Lowglider
  • Und Luftmasse mit loggen und am besten Ladedruck auch dabei auch auf die Tastrate vom n75 achten.
    Mit Einspritzzeit, Ladedruck und Luftmasse kann man mehr dazu sagen. Ich denke bei dem Verhalten eher nicht an Einspritzung da würde es eher ruckeln.
    Entweder fehlt Luftmasse und er versucht die über mehr Ladedruck zu bekommen daraus folgt zu hoher überschwinger im Ladedruck und er regelt wieder zurück und das fühlt sich an als würde man Gas geben , Gas weg nehmen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lbs-v10-tdi ()

  • so kenne ich das bei schwachen lmm zb Einspritzdüsen oder einspritzzeiten hatte ich bis jetzt meist nur mit leichten Rucklern.
    Vor allen bei gechipten wenn Kunden die bei uns vorbei bringen. Er kann ja mal loggen mal sehen was es sein könnte bzw ist.
    Könnte schon sein das du recht hast aber wenn er eh einmal dabei ist schadet es nicht wenn er das gleich mit prüft.
  • Lbs-v10-tdi schrieb:

    so kenne ich das bei schwachen lmm zb Einspritzdüsen oder einspritzzeiten hatte ich bis jetzt meist nur mit leichten Rucklern.
    LMM ist eines der letzten Bauteile, die kaputt gehen am 1,8t...

    Einspritzzeit zu hoch = runterregeln, inkl Ladedruck weg, demenstprechend Luftmasse weg.
    Wenn Einspritzzeiten wieder OK, gibts Power, dann wird wieder geregelt.

    Usw usw. Und das ergibt eine Wellenförmige Beschleuningung...
    Und in dem Fall ist es zu 99% (wie meist beim 1,8T) - eine schwächelnde Tankpumpe.
  • Neu

    Hallo,

    Danke für die vielen Tips und Antworten.

    Ich habe im Fehlerspeicher einen zu hohen Wert des Luftmassenmessers angeziegt bekommen.
    Diesen habe ich gelöscht. Danach lief der 1.8T wieder wie gewohnt, aber nur kurze Zeit, dann war wieder diese wellenförmige Beschleunigung wie obe beschrieben festzustellen.
    Fehlerspeicher ergab wieder den Fehler "zu hoher Wert Luftmasenmesser".

    Ich würde den Sensor jetzt mal ausbauen und mit Bremsenreiniger vorsichtig reinigen und schauen ob das etwas bringt.
    Ein neuer LMM kostet bei VVW 216,-€ und ich bin daran das Auto eh zu verkaufen. Will da nicht mehr zu viel investieren.

    Frage dazu: Wo sitzt der LMM genau? Ich kannte nur die runde Bauform die in den Luuftführungsschlauch einebaut ist. Finde aber nur dieses eckige Bauteil am Luftfilterkasten was danach aussieht!?

    Vielen Dank.

    Gruß
    Lowglider