Passat B3 Startprobleme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Passat B3 Startprobleme

    Hallo Leute.
    Bin neu hier und hoffe jemand von euch kann mir auf die Sprünge helfen.
    Vorab: Ich fahre einen Passat 3B Baujahr 97, Benziner mit 125 PS, manuell. (Falls noch weitere Angaben nötig sind, einfach sagen.)
    Kurze Vorgeschichte: Seit einigen Jahren, machte die Batterie immer wieder Probleme, das heißt sie wurde plötzlich leer und der Wagen sprang aufgrund der leeren Batterie nicht mehr an. Die Batterie wurde mehrmals getauscht, doch immer nachdem der Wagen einige Tage gestanden hat, war die Batterie wieder fast leer. Daraus folgerten wir, dass es irgendwo einen Kurzschluss oder einen Verbraucher gibt, der die Batterie über Nacht leersaugt. Gut egal, den Aufwand
    wollte ich mir erst mal nicht machen und daraufhin bekam ich die Idee einen Natoknochen zu verbauen. Jetzt wird immer wenn das Auto über Nacht abgestellt wird, der Schalter betätigt und der Stromkreis unterbrochen, sodass die Batterie nicht leer geht. Vor Zünden natürlich dann den Stromkreis wieder schließen. Das Auto ist ja schon älter, somit geht die Zentralverriegelung und Alarmanlage auch nicht mehr, aber mir kommts drauf an, dass die Karre rollt.
    Nun ja, warum erzähle ich das jetzt alles:
    Seit einigen Tagen spring der Passi nur noch schwer an. Der Anlasser muss lange drehen, bis der Motor "kommt". Mein Vater meinte, dass bei jedem mal wenn der Stromkreis der Batterie unterbrochen wird und wieder geschlossen wird die Krafftstoffpumpe Gemisch einschießt. Keine Ahnung ob da was dran ist. Und somit im Moment sich der Motor beim Start verschlucken würde.
    Fakt ist allerdings, dass es beim Start oft ein Klacken gab, was eigentlich auf die Kraftstoffpumpe hindeutet, das ist jetzt irgendwie verschwunden.
    Ich frage euch um Rat, weil ich leider da noch nicht so den Plan hab. Bin noch jung und Student aber auf jedenfall bereit zum lernen.
    Ich habe euch mal ein Video gemacht, dass den Startversuch zeigt.
    Startprobleme Passat 3B
    Dann gibts noch ein Bild was mir heute aufgefallen ist. Auf dem sieht man, dass der Schlauch schon sehr porös ist. Ich weiß jetzt nicht auf Anhieb, was der macht, muss ich mal recherchieren. Vielleicht hat der was mit den Startproblemen am Hut.

    Wichtig noch zu erwähnen ist: Wenn der Wagen dann mal angesprungen ist, kann ich fahren, mache ihn aus und wenn ich dann nach kurzer Zeit nochmal starte, geht er zügig und schnell an, so wie es sein soll. Also das "orgeln" kommt wohl erst nach einigen Stunden Standzeit wieder.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Zwei linke Hände habe ich nicht, durfte schon mit meinem Roller Erfahrung sammeln, der hat auch schon ein paarmal gezickt.

    Danke im voraus
    Bilder
    • passat b3.jpg

      96,18 kB, 988×590, 102 mal angesehen
  • Hallo, ich lese heute deine Frage, auch wenn es schon ne Weile her ist, dass du die Frage gestellt hast. Hatte genau die selben Probleme.

    Bei mir war es der defekte Temperaturfühler, der dem Steuergerät (und somit dem Motor) mitgeteilt hat, der Motor sei warm. Falls dein Problem immer noch besteht, versuch es mal mit nem neuen Fühler, kostet ca. 15€