Klima kühlt den Innenraum nicht, hat aber Druck !

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klima kühlt den Innenraum nicht, hat aber Druck !

    Moin erstmal !

    Hab nichts passendes zu meinem Problem gefunden, falls ich nur zu blöd war bitte um Entschuldigung.


    Bei meinem Passat 3B ´97 kühlt die Klima
    den Innenraum nicht mehr.

    1.8 ADR
    161.000 km
    5 Gang M


    Vorgestern war es noch Kühlschrank im Auto und seit gestern nix mehr.


    Kühlmittel ist drauf, Kompressor baut auch Druck auf, hinterm Expansionsventil wird es kalt und auch Frost um die Leitung.
    Im Fehlerspeicher ist auch nichts hinterlegt (auf der Arbeit gemacht daher kein Log, sry), auch nich in der Climatronic selber, Grundeinstellung auch durchgeführt.


    Jedoch kommt im Innenraum keine kalte Luft an, kann mir wer bitte weiterhelfen ???

    Danke im Voraus ! :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goha ()

  • Goha schrieb:

    Im Fehlerspeicher ist auch nichts hinterlegt (Ausgelesen mit VCDS), auch nich in der Climatronic selber, Grundeinstellung auch durchgeführt.

    Bitte mal lesen und umsetzen: Regeln zur Benutzung des Forums - Ankündigungen, Aufrufe - Passat Forum
    Speziell das:

    Regelwerk schrieb:


    2. Thread eröffnen:

    Wir haben zahlreiche Rubriken. Bitte macht Euch damit vertraut bevor Ihr einen Beitrag postet und setzt den Beitrag in die richtige Rubrik. Wählt aussagekräftige Titel. "Brauche Hilfe" ist z.B. wenig geeignet um Mitglieder die sich mit dem Problem auskennen auf den Beitrag zu lenken.

    Eine genaue Beschreibung der Probleme, inklusive Daten vom Fahrzeug oder wenn vorhanden Log-Datein, helfen im Vorfeld Fragen zu klären und Fahrzeug/Motor-spezifische Antworten zu geben. Ein Beispiel:

    Um welches Fahrzeug handelt es sich?
    Motorkennbuchstabe?
    Baujahr?
    Laufleistung?
    Getriebeart?
    Wie lange tritt der Fehler schon auf?
    Wie macht er sich bemerkbar?
    Fahrverhaltensänderungen?
    Welche Umbauten wurden durchgeführt (Chiptuning, offener Luftfilter usw.)
    Fehlerspeichereintrag (Bitte komplett vom VW Protokoll abschreiben oder den originalen VCDS-Auszug posten)
    Ist VCDS selber vorhanden und kann ein Log erstellt werden?
    Achtung: Um Raubkopierer nicht zu unterstützen, ist bei Verwendung von VCDS ein Vollscan inkl. aktueller VCDS-Version und Datenstand erforderlich. Diesen dann per

    Quellcode

    -Funktion in den Beitrag einbinden. Bei Scans ohne die geforderten Angaben wird der Beitrag kommentarlos gelöscht. Wiederholungstäter werden verwarnt und ggf. gesperrt.

  • Danke für die zügigen Antworten !

    VCDS hab ich nur aufer Arbeit und von Logs hab ich jetzt auch nich den Plan, nutzen es eig nur um FCs auszulesen und WIVs zurückzustellen

    Wenn du mir kurz sagen magst wie ich das hier hochladen kann, was man braucht, mach ich das gerne.

    Jetzt grade bei 23° Außenntemp nochmal getestet, gehts immernoch nicht, schonma nich vereist =/
  • Hoffe Ihr könt mir nun weiterhelfen !

    Bei dem Diagramm war von Anfang an die Klima auf "LO" hab dann mal langsam wärmer gemacht bis "HI" und dann sofort auf "LO".


    Wollte auch den Stellgliedtest machen, den hater allerdings mittendrin abgebrochen und lies sich danach auch nicht mehr starten. Beim Autoscan hat er auch Probleme gemacht, dass das VCDS das Interface nicht finden konnte, nach erneutem Adaptieren gings dann weiter.
    Bilder
    • Unbenannt.jpg

      270,18 kB, 1.366×768, 181 mal angesehen
    Dateien
    • Log-161290km.txt

      (2,65 kB, 223 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Log-Log1.txt

      (874 Byte, 146 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Log-Log2.txt

      (853 Byte, 380 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Log-Log3.txt

      (743 Byte, 131 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hab zwischenzeitlich mal versucht an die Stellmotoren zu kommen ohne das Armaturenbrett auszubauen.
    Klappt nicht wirklich ...

    Auf jeden Fall hat ich das Bedienteil auch mit ausgebaut welches nach dem Einbau ja wieder codiert werden muss, beim Versuch dieses zu tun sagte mir ODIS als sowohl auch das VCDS dass dies aufgrund zu vieler Kommunikationsfehler mit dem SG nicht möglich sei.

    Vermutung liegt beim SG was meint ihr ?
  • Danke

    An den Steckern konnt ich soweit nichts sehen.

    ODIS meint muss nach jeden abstecken neu codiert werden, dazu blinkt es seitdem auch wenn man die Zündung an macht und ODIS meckert rum, dass es nicht codiert ist.

    Fehlerspeicher ist aber nach wie vor leer.

    Ich baus gleich nochmal aus und besorg mir die Teilenr um ein anderes zu besorgen.
  • Goha schrieb:

    Danke

    An den Steckern konnt ich soweit nichts sehen.

    ODIS meint muss nach jeden abstecken neu codiert werden, dazu blinkt es seitdem auch wenn man die Zündung an macht und ODIS meckert rum, dass es nicht codiert ist.

    Fehlerspeicher ist aber nach wie vor leer.

    Ich baus gleich nochmal aus und besorg mir die Teilenr um ein anderes zu besorgen.
    Wenns Blinkt ist ein schwerer Fehler drauf, bei mir war das bisher immer kein Druck oder ggf. Druckschalter.
    Ich habe das Bedienteil bei meinem 99er schon mehrfach abgezogen ohne es jemals neu Codieren zu müssen.
    Wäre ja schlimm wenn man das nach einem Batteriewechsel machen müsste.
    Du musst maximal eine Grundeinstellung fahren wenn du einen Stellmotor getauscht hast oder das Bedienteil von einem anderen Wagen kommt.
    Wobei das glaube aber auch nur 3BG betrifft.
    Das Codieren ist ja nur um dem Bedienteil mit zu teilen in welchen Fahrzeug und Region es sich befindet.
  • Sooo hab mal die Stellmotoren durchgemessen, Motoren lassen sich alle ansteuern und die Signale von den Potis verändern sich auch, nur nicht beim Poti G113 für die Staudruckklappe V71.

    Dort hab ich konstant kein Signal.

    Was macht die Staudruckklappe eigentlich und wenn die nicht angesteuert wird, bekomm ich deshalb keine kalte Luft in den Innenraum ?

    Bei den anderen Potis hab ich je nach Einstellung 0,77 - 4,3 Ohm.
    • Habe aktuell folgendes Problem an meinem Passat, Bj. 99, MKB: APT (1,8 / 125PS), km: 237.000 km . Meine Klima hat vor einiger Zeit angefangen abzubauen. Dachte es fehlt Kühlmittel und bin dann mal zum Klimaservice gefahren, Anlage hatte volle 750g. Dann hab ich heute mal den Kompressor durch einen gebrauchten ersetzt. Der schaltet sich auch spürbar zu, zwar ohne lautes klacken, aber er läuft. Die beiden Ventilatoren laufen ebenfalls. Fehlerspeicher ist leer. Wie gehe ich nun weiter vor? Diagnose in der Climatronic zeigte 444 02 an.
      Das Bedienteil blinkt auch nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Typ17 ()

  • Hi Schorni,

    Selbstverständlich ist die Klima wieder befüllt worden. Lasse sie ordnungsgemäß vor jeder Reparatur entleeren und danach direkt wieder befüllen.

    Der Code 444 02 erscheint nach der Stellglieddiagnose im Climatronic Display direkt. Was dieser Code bedeutet, keineich Ahnung. 444 soll darauf deuten das es keinen abgelegten Fehler gibt. Sicher weiß ich es aber nicht

    War gerade bei VW am Tester. Klimaleitung wird ordentlich kalt, kurz vor dem vereisen. Kompressor schaltet und läuft einwandfrei. Systemdruck ist da, es fehlt kein Kühülmittel.Kein Fehler abgelegt. Vermutung liegt auf Expansionsventil (Einspritzdüse), augehakter Stellmotor oder ein defekt des Steuergerätes. Mittlerweile schon 150 € für des entleeren und befüllen der Anlage bezahlt. nun also nochmal. Werde jetzt die Düse wechseln. Soll morgen hoffentlich da sein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Typ17 ()

  • so, jetzt hab ich ich wohl den Jackpot. War gerade los, meine Anlage schon mal zu entleeren und es fehlen sage und schreibe 140 g seit gestern. Ein Leck ist nicht zu sehen, Druckprüfung war auch unauffällig. Nun darf ich zusätzlich noch auf Lecksuche gehen. Nur noch 610g drauf. Neue O-Ringe wurden selbstverständlich beim Einbau des Kompressors verwendet.