Was bedeutet für Euch ein "KUNDENDIEST" am Wagen??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was bedeutet für Euch ein "KUNDENDIEST" am Wagen??

    Hallo zusammen,

    bevor ich weiter auspacke und mich mit der VAG
    kom anlege, hätte ich ein paar Tips.
    Dazu bräuchte ich zuerst eine antwort auf meine Frage:

    Was bedeutet für Euch ein "KUNDENDIEST" am Wagen???????????


    Vielen Dank für Eure Antworten und Tips......


    Gruss

    Toni
  • Hi,

    kommt ja drauf an, was man machen lässt. Wenn nur irgendeine Kleinigkeit ist, dann müssen die sich ja nicht gleich krummlegen. Für sowas wäre eine Expresstheke nicht schlecht, wo man ohne Termin auftauchen kann. Aber bei größeren Sachen sollte:

    [list]- kurzfristig ein Termin gemacht werden,
    - Ein Ersatzwagen gegen vernünftigen Obulus bereitstehen,
    - Der Meister sich Zeit nehmen, um mit dem Kunden den Auftrag zusammenzustellen,
    - Der Auftrag termingerecht und ohne Pfusch erledigt werden,
    - Der Wagen auf weitere Mängel gecheckt werden,
    - Der Kunde informiert werden, wenns teurer oder mehr wird,
    - Der Kunde informiert werden, wenn das Auto fertig ist,
    - Das Auto gewaschen und ausgesaugt sein,
    - Die Rechnung detailliert erklärt werden.[/list]
    Wenn sie dann noch Leute hinter die Theke stellen, die mit Maus und Tastatur umgehen können, und sich wenigstens ein bisschen in ihren Ersatzteilprogrammen auskennen, dann könnte das schon werden mit dem Kundendienst.

    Naja, also Kundendienst ist eigentlich alles, was man bei den meisten VW-Werkstätten bisher nicht bekommt ;)

    Greetz,
    Peter.
  • Da kann ich mich @Peter_1.8T nur anschliessen.

    Zusätzlich sollten die lieben Mitarbeiter dann noch freundlich und nicht überheblich sein und man sollte denen auch anmerken können dass sie sich um die Kunden bemühen und sie nicht behandelln wie einen unerwünschten Gast (kommt leider viel zu oft vor).
    Und solche Aussagen wie "Geht nicht.", "Machen wir nicht", "Ihr Problem" etc. sollten der Vergangenheit angehören. Da sollte man sich dann mal lieber darauf besinnen im Interesse des Kunden zu handeln und Lösungen zu suchen, auch wenn es nur der Vorschlag: "Das machen wir nicht, aber versuchen sie es doch mal dort ...." wäre.
  • @Peter_1.8T :

    Nee, will ich damit nicht sagen, im Gegenteil:
    Ich halte fast alle VAG-Kunden für **gute Kunden** :top: ,
    wollte lediglich damit sagen, das es aus dem Wald so herausschallt wie man(n) hineinruft.....
    Warum sind denn zu den meisten die Freundlichen leider unfreundlich ????? :wink:

    Also zwischen mir und meinem Freundlichen geht das so:

    Ich bin freundlich aber bestimmt und er ist freundlich und sehr kompetent :D

    Nu besser verständlich ??????? 8)

    Bis denne................
  • Hallo!
    Also ich habe es lieber dass mein Passi NICHT mehr gewaschen wird :!: Hatte schon ein tolles Erlebnis bzgl. Waschen. Saugen ja :D Waschen nein :flop:

    Primär ist es das Wichtigste dass die in Auftrag gegebene Arbeit perfekt, unbürokratisch, termingerecht und preislich im ausgemachten Rahmen erledigt wird. Auch sollen Garantie-Angelegenheiten reibungslos und ohne murren erledigt werden. Das mit den Terminen kann man sich nicht immer aussuchen, und der KD-Berater auch nicht.

    Grüße
  • @nuckelpinne

    Tja dann hast du Glück. Denn meistens läuft es wohl so:

    1. Der :) zeigt kein Interesse, wenn ein Kunde da ist und läßt erstmal 20 Minuten oder länger ins Land gehen ohne dass man mal fragt was man den für den Kunden tun kann.

    - Das ist in anderen Branchen ein Grund zur Entlassung
    - Es ist leider bei vielen anderen Autoherstellern auch so

    2. Termine lassen sich nur schwer vereinbaren und wenn dann liegen sie Wochen in der Zukunft, so dass man sowieso meistens wieder umplanen muss

    - Das hatte ich mal bei dem Thema Inspektion & Ölwechsel: Wartezeit über 3 Wochen. Lachhaft.

    3. Wenn man etwas wissen will, hinterfragt (natürlich freundlich) bekommt man meist nur dumme Antworten, ohne wirkliche Erklärung. Eben so wie es die Politiker machen: Viel Text, keine Aussage.

    4. Kostenvoranschläge werden nur selten eingehalten. In 98% sind die Rechnungsbeträge doch teuerer wie vereinbart und sei es nur weil sie noch unerwünschter Weise Scheibenwaschwasser aufgefüllt haben oder irgendwelche Zusatzreparaturen machen mussten.

    - Da hätte ich als Beispiel eine angeblich verschlissene Bremse hinten. Also wurde direkt vorgeschlagen die Bremse zu tauschen. Na toll. Auto auf die Hebebühne und dann fragte ich woran man jetzt erkennen kann dass die Bremse hinüber ist. Kurzes Schweigen und dann die Antwort... naja direkt machen müsste man sie noch nicht. Die wird schon noch 10000 km halten. Hätte ich nicht nachgefragt dann wäre eine noch intakte Bremse getauscht worden. Toll.

    5. Was mich am meisten ärgert ist folgendes:
    Kaum war das Auto zu einer Reparatur oder Inspektion bei VW geht irgendwas kaputt. Da kommt einem der Verdacht dass man absichtlich etwas manipuliert oder vergißt etc damit man möglichst schnell wiederkommen muss.
    Zu dem Thema hätte ich auch etliche Beispiele... die Häufigkeit ist auch nicht mehr normal und da glaube ich auch nicht an Zufall.

    Querlenkertausch -> ABS Störung/Defekt
    Inspektion -> gebrochene Schrauben bei der Unterbodenverkleidung, wodurch mir die auf der Autobahn weggebrochen ist
    Zahnriemenwechsel -> Klimaanlage quitscht (zu geringe Spannung des Keilrippenriemens)
    ... sind nur einige Beispiele... und da heißt es dann im Nachhinein immer: Wir waren das sicher nicht!

    6. Stehen mehrere Lösungsmöglichkeiten (Reparaturmöglichkeiten) zur Wahl wird in der Regel nur die teurere Lösung vorgeschlagen. Erst wenn man dann zeigt dass man doch nicht so ganz dumm ist und nachfragt wird auch auf Alternativen hingewiesen.

    Und wo ich grade noch was von Garantieangelegenheiten/Kulanz was lese:
    Da kommt auch meist die Standardantwort: Gibt es nicht! Wir wissen von nichts! Da kann man nichts machen!

    Man kann jetzt nicht alle :) über einen Kamm scheren, es gibt sicher auch die richtigen :) . Aber die sind glaub ich dünn gesäät. Leider.
  • Hi zusammen,

    danke für die so schnelle bemerkungen... wir kommen aber vom Thema ab.

    Mein Problem ist, dass ich einen kostenlosen Kundendienst verspochen bekommen hab und das auch noch schriftlich.

    Ich hab den Wagen auch hingebracht weil ich dachte ich bekommen ne Inspektion gemacht mit: Dieselfiltertausch, Luftfilter, Klima..... usw.... ich hab den Wagen mit 32.000 km bekommen und es ist bis jetzt nur die erste Inspektion vom ersten Halter gemacht worden.

    Wenn man einen Wagen kauft kann man davon ausgehen, dass man bei 32.000 km eine nächste Insektion gemacht bekommt.

    Was hab ich aber nur gemacht bekommen???

    Einen Longlife Kundendienst!!!!

    Was meint Ihr dazu???

    Gruss

    Toni
  • Hi,

    "nuckelpinne" schrieb:

    Nu besser verständlich ??????? 8)


    ne is klar, wollte doch nur Spaß machen ;) Mag ja sein, dass es ein paar freundliche Freundliche gibt. Ich hab ja nach langem Suchen auch einen gefunden :)

    Aber 2einhalb Stunden Wartezeit für einen Reifenwechsel, ein Haufen dumme Sprüche dazu ("ja, is grad Frühstückspause", "sie waren ja eine Stunde zu früh da", "nehmen Sie sich doch mal nen Kaffee") auf meine Beschwerde hin keinerlei Reaktion uswusf... da hörts echt endgültig auf.

    Wenn die sogenannten "Freundlichen" ihre Energie pro Kunde verwenden würden statt immer dummdreiste Ausreden zu erfinden, dann würde ich vielleicht auch mehr dort machen lassen. So machen die halt nur das Nötigste und den Rest freie Werkstätten nach Wahl.

    Greetz,
    Peter.
  • @Toni_S!
    Ich versteh nur Bahnhof! Du mußt deutlicher sprechen :D
    Du hast den Wagen beim Händler gekauft und DER hat Dir eine Inspektion schriftlich versprochen, oder wie? KD ist nicht gleich Inspektion! KD kann ALLES sein :wink: Ein optische Durchsicht oder Reifenfülldruckkontrolle z.B.
    Mich wundert auch dass dein Auto jetzt schon eine LL-Inspektion braucht, wenn doch der Vorbesitzer das letzte/einzige Service machen hat lassen. Der Wagen hat ja LL, also kann das letzte Service doch noch nicht so lange her sein :roll:

    Fragen über Fragen....

    Grüße
  • DAS ist aber eher einfach nachzuvollziehen! Ein Blick ins Service-Buch gibt die Antwort WANN das letzte LL-Service tatsächlich gemacht wurde! Vielleich haben sie KEINES gemacht und DAS war erst das erste :roll: Vielleicht ein Mißverständnis beim Kauf zw. "WURDE" gemacht und "WIRD ERST" gemacht :?:

    Grüße
  • mmmmhhh
    ich habe nun mein 5 Auto von meinem VW-Händler gekauft bin bis heute sehr zufrieden mit denen gewesen und die sind auch immer sehr freundlich ,anscheinend habe ich Glück mit meiner Werkstadt !
    Naja was ist Kundenservise ?Peter_1.8T hat ja schöne sachen aufgezählt die ich auch gerne sehe kann eigendlich fast alles bei meiner Werksadt bestätigen bis aufs Saugen und Waschen könnte ich denen ja mal vorschlagen :D .

    Gruß Ulrich

Execution time: 0.2038s (92,99% PHP, 7,01% SQL) | SQL queries: 47 | Memory-Usage: 11,84 MB