AGR Ventil, unbekanntes zweites Ventil AVB 1.9TDI 101PS

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AGR Ventil, unbekanntes zweites Ventil AVB 1.9TDI 101PS

    Moin Moin,

    ich habe mir einen 3BG gekauft mit 144.000km Laufleistung.

    Mir ist im Motorraum aufgefallen, dass an der Einheit des AGR Ventil, ein zweites Ventil/Klappe
    sitzt. An diesem Ventil ist die Halterung der "Koppelstange" abgebrochen. Wenn ich bei Leerlaufdrehzahl dieses zweite Ventil manuell betätige, ändert sich die Motordrehzahl.

    Kann mir jemand sagen welche Funktion dieses zweite Ventil hat? Die AGR Funktion an sich ist mir geläufig, aber ich habe keine Idee bzgl. dieses zweiten Ventils.

    Ich werde es reparieren aber mich würde die Funktion interessieren. Anbei ein Bild zum besseren Verständniss.

    Fahrzeugdaten:

    Erstzulassusng Juli 2002.
    4 Gang Automat.
    Motor: 1.9TDI AVB 101PS

    Gruß aus Hamburg.
    Christoph
    Bilder
    • 20171204_163633.jpg

      1,54 MB, 1.440×2.560, 48 mal angesehen
  • Danke für den Hinweis.

    Bin wieder etwas schlauer geworden. ;)

    Ich konnte die Abstellklappe noch nicht auf Funktion prüfen, da ich die Batterie ausgebaut habe weil ich den Beifahrersitz (Airbag) ausbauen musste wegen Feuchtigkeitsproblemen (Tür hinten rechts undicht) und den Teppich nun anheben musste zum Trocknen.

    Sonst hätte ich die Abstellklappe an sich bereits getestet. Mach ich noch.

    Frage; Da die Abstellklappe schon länger defekt zu sein scheint (die "Kuppelstange" sieht aus als wenn diese schon länger abgebrochen ist), könnte sich das negativ auf den Motor ausgewirkt haben? Und wenn ja, wie?

    Beim Benziner könnte es zum "Nachdieseln" kommen durch Selbstzündung unter bestimmten Bedingungen und dies soll durch die Abstellklappe verhindert werden (Fehlende Luftzufuhr).
    Aber beim Diesel wird der Motor durch Abstellen der Treibstoffzufuhr gestoppt, da kann also keine weitere Selbstzündung stattfinden. Beim Ottomotor wird der Motor durch Abstellen der Zündung gestoppt, Benzin wird weiterhin eingespritzt (soweit mein Kenntnisstand, kann natürlich bei moderneren Motoren anders sein, wovon ich ausgehe).

    Die Abstellklappe soll beim Diesel also nur für ein ruhigeres Auslaufen, beim Abstellen des Motors, sorgen. Hätte meiner Logik nach also nicht wirklich einen großen, mechanischen, negativen Einfluss auf den Motor, Kolben, etc.

    Oder gibt es andere Erfahrungswerte?

    Viele Grüße
    Christoph

Execution time: 0.0693s (83,98% PHP, 16,02% SQL) | SQL queries: 29 | Memory-Usage: 11,08 MB