Türscheibe schief, Türblech macht Probleme

  • Türscheibe schief, Türblech macht Probleme

    Hallo,
    bei unserm Passat B5 3BG aus 2001, ist die Türscheibe an der Beifahrerseite ausgehakt.
    Die Scheibe wurde herunter gefahren und dabei machte diese einen lauten Knack. Beim
    wieder hoch fahren kam das gleiche Geräusch und die Scheibe kam dann nur bis ca. etwas über die Hälfte hoch und keilte sich dort dann schief fest.
    Nun bekomme ich das Türblech nicht abgenommen, Schrauben sind alle raus, aber etwas scheint mit dem Türblech noch verbunden zu sein. Bestimmt ist etwas ausgehakt oder abgebrochen, ich kann jedoch so noch nichts erkennen.

    Was mache ich Falsch, bzw. könnt ihr mir helfen, wie ich die weitere Demontage machen soll ?

    Dank im Voraus
  • Habe in einem youtube Video gesehen, das die Scheibe ca. 5 bis 10cm geöffnet sein muss, so dass die Befestigungsschrauben der Scheibenklemme, durch die beiden Rundlöcher des Türblech, gelöst werden können.
    Nur bekomme ich die abgesackte und schief hängende Scheibe nicht von Hand so hochgezogen.

    Frage: Gibt es da einen Trick, die Scheibe in diese Position zu bekommen ?

    Dankim Voraus
  • Eigentlich kann man die Scheibe nach Lösen der beiden Schrauben einfach nach oben rausziehen. Die verkantet nicht, bzw. hat ausreichend Spiel... Wie wäre es die Scheibe nach Lösen der Schrauben durch den Fensterheber hochzufahren? Dann befestigen mit Tape und dann den Heber runterfahren?. Zum Lösen der Befestigung reichen zwei Umdrehungen der jeweiligen Schreube normalerweise aus.

    Bedenke, dass Du das Schloss mit ausbauen mußt, das ist am "Türblech" (heißt Aggregatträger) fixiert... Es gibt genügend Videos hierzu bei YouTube, Thema Schloss ausbauen beim Passat oder Audi. Du brauchst hierzu aber eine Vielzahnnuss (ich glaube größe 15?). Torx funktioniert nicht, geht nur die Schraube kaputt. Für den Trügriffbowdenzug ist zudem eine Vielzahnschraube unter einer Plastikkappe versteckt (größe 4). Hier kann meist auch ein geeigneter Torx funktionieren, VORSICHTIG probieren. Ich glaube TX 20 geht, hat bei mir zumindest an allen Türen funktioniert.
  • Hallo @ ElBento,
    das ist ja gerade mein Problem, die Scheibe hängt zu tief, um an die Schrauben der Klemmen ran zu kommen, ich müsste die Scheibe erst einmal auf die Höhe der Revision-Rundlöcher bekommen. Ich habe bereits versucht, die Scheibe durch hin und her, hochzuziehen, dabei verhakt sie jedoch ab einer gewissen Höhe und es hat auch Knack gemacht, und es hörte sich so an, als ob etwas abgebrochen ist.
    Hilft es eventuell, weitere Teile abzuschrauben, z. B. den Motor oder andere Teile ?

    Hier noch einige Fotos.

    Schönen Gruß

  • [email protected] ElBento,
    habe endlich die Scheibe heil heraus bekommen, die vier Nietender Lautsprecherbefestigung aufgebohrt, diesen demontiert und so kam ich an dieBefestigungsschraube der linken Scheiben-Klemme, die anderes Seite konnte ichdann hochziehen und die Schraube durch das Revision-Rundloch lösen. Morgenbesorge ich mir vernünftiges Vielzahn-Werkzeug und löse das Türschloß.

    Berichte hinterher wie es geklappt hat.

    Einen schönen Abend noch.
  • Oh shit, das ist ja mal ein shcönes Schlamassel. Das mit der Scheibe, dass die unten hängt, habe ich mir später auch noch gedacht...

    Ok, der Lautsprecher ist raus und das hat dann geholfen, Glück gehabt. Ist die Scheibe noch heil? Evtl. hat sich der Fensterheber zerlegt... Aber das wirst Du ja dann sehen...

    Kleiner Tipp: Baue den Aggregatträger aus OHNE den Stecker vom Fensterheber abzuziehen. Andernfalls gibt es leichte Probleme mit der Schlossfunktion beim Zusammenbau. Zumindest bei mir war es so, dass danach das Schloss nicht gleich wieder funktionierte und die ZV rumspinnte. Erst nach mehrmaligem Öffnen / Schliessen / Entriegeln / Verriegeln des Schlosses ging es dann wieder. War nicht ganz nachzuvollziehen.

    Du darfst übrigens nieeeemals den Motor zerlegen, kriegt man nicht mehr zusammen bzw der Fensterheber ist dann meistens im A...

    Viel Erfolg weiterhin, ist alles kein Hexenwerk, nur hohe deutsche Ingenieruskunst ;)

    Der Aggregatträger ist übrigens mit Dichtband angeklebt, hier vorsichtig mit dünnem Schraubenzieher Stück für Stück abhebeln. Zudem ist es etwas eng den Träger danach mit Schloss und Fensterhebermechanik rauszuheben. Aber Du schaffst das! Nur immer Ruhe bewahren und keine rohe Gewalt anwenden.

Execution time: 0.1511s (92,86% PHP, 7,08% SQL) | SQL queries: 32 | Memory-Usage: 10,46 MB