Unangenehmes Fahrgefühl [Gasanlage]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unangenehmes Fahrgefühl [Gasanlage]

    Einen wunderschönen guten Tag allen zusammen.

    Ich habe mir am 14.02.2016 einen Passat 3B Variant gekauft.

    Daten:
    Bj. 1997
    1.8T AEB
    ~ 205.000 km
    Gasanlage Tartarini
    (wenn das zu wenig ist, bitte einfach schreiben, ich ergänze dann)

    Letzteres ist auch Inhalt meiner eigentlichen Frage.
    Ein Kumpel, und damit mein Mechaniker, war beim Kauf und allem dabei, er hat das Auto für mich "bewertet". Er hat auch eine ausgiebige Probefahrt gemacht, ich bin nur kurz um den Block - so läuft das bei uns.

    Wir beide sind insgesamt gut 20-30 Kilometer in der Stadt sowie auf Landstraßen gefahren, ausschließlich auf Gas (das
    war für mich das Argument den Passat zu kaufen).
    Wir wollten ihn eigentlich auslesen, ging dann aber nicht, woraufhin ich den 3B gekauft habe, und wir ihn später am Abend ausgelesen haben.
    Zum Einen gab es ein paar sporadische Fehler, die wir erst einmal aus dem Speicher gelöscht haben, um zu sehen, ob diese reproduzierbar sind.

    Eine größere Geschichte ist die Drosselklappe. Wir haben versucht, diese über das Diagnoseprogramm neu zu justieren (ich hoffe, das ist fachlich korrekt).
    Das lief soweit auch alles ganz normal, der Fehler wurde allerdings nicht gelöscht.

    Daraufhin begann am 15.02. ein sporadisches Ruckeln, was je nach Temperatur und Drehzahl mehr oder weniger stark und häufig auftritt.
    Da ich schon einiges zwecks der Fehlerbehebung gelesen habe, werden wir die Drosselklappe reinigen, die Lambda-Sonde wechseln sowie einen Ölwechsel machen und womöglich auch den LMM prüfen.

    Einige Fehlerquellen können ausgeschlossen werden, weil dieses ruckeln ausschließlich im Gas-Betrieb vorkommt. Wenn ich normal auf Benzin fahre, zieht der trotz der Laufleistung und des Alters annähernd so gut, wie der Skoda Octavia 1 1.8T (Bj. 2001, MKB AUM) den ich bis vor kurzem gefahren habe, es gibt auf Benzin also kein geruckle oder sonstige Eigenarten.


    Zudem wurde mir von einem anderen Mechaniker empfohlen, die Gasanlage auslesen zu lassen, da diese wohl ein zusätzliches Steuergerät hat, welches man nur mit spezieller Software abfragen kann.
    Wenn dies einmal gemacht wird, soll die Anlage auch direkt neu eingestellt werden.




    Falls ihr noch Anregungen habt, bspw. welche Fehlerquellen es gäbe, oder wie man das Steuergerät doch selbst auslesen kann und was dann eventuelle Fehler bedeuten, wäre das wirklich super.


    Ach ja! Vom Vorbesitzer wurden wohl die Injektoren und die Zündkerzen gewechselt - die Kerzen müssen wohl für Gas speziell sein.

Execution time: 0.0582s (87,97% PHP, 12,03% SQL) | SQL queries: 19 | Memory-Usage: 10,87 MB