Delle in der Kofferraumklappe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Delle in der Kofferraumklappe

    Hallo liebes Forum,

    vorab ich bin was Autos angeht völliger Laie (ich weiß wie man den Ölstand nachguckt und das ist dann auch alles), Ich habe nichts passendes im Forum gefunden und falls etwas in der Art schon existiert entschuldige ich mich dafür.
    So nu zu meinem Problem, ich bin leidenschaftlicher VW Fahrer und pflege meinen Passat dementsprechent. Als ich
    gestern dann aus meiner Einfahrt rausgefahren bin hat es plötzlich Bums gemacht, ich ahnte schon was passiert war und bin ausgestiegen. Als ich mir dann meinen Kofferraum ansah wusste ich nicht ob ich heulen, mich übergeben oder unserem Nachbar eine Schmieren sollte, der hatte seinen Anhänger mit einem Baugerüst aus Stahl natürlich so klasse geparkt das ich den nicht sehen konnte (der Anhänger Stand hinter einer Hecke). Das Resultat ist, das ich nun eine Faust tiefe Delle im Kofferraum habe und der Kofferraum sich nun nicht mehr öffnen lässt. Zu allem überfluss ist auch noch das VW Emblem gebrochen ;( ;( ;( . Als ich mich dann wieder halbwegs beruhigt habe, bin ich zu einem guten Freund in die Autowerkstatt gefahren. Er sagte mir, dass wenn das Ausbeule überhaupt möglich ist, dass wahrscheinlich teurer wird als eine neue Heckklappe zu kaufen. Nun wollte ich Euch fragen ob sich eine neue Heckklappe lohnt und wie teuer evtl. umlackieren und einbauen wäre. Ich hoffe ihr könnt mir Helfen :) .

    Beste Grüße
    Leon J.
  • Ich würde auch sagen: Ersatzklappe besorgen, am besten in Wagenfarbe.

    Wenn du lackieren lassen willst, hängen die Preise von deiner Örtlichkeit ab und wieviel Vorarbeit du leistest.
    Ich hatte Kratzer am Kofferraum entfernen + ein paar Anbauteile (Heckflügel + Scheibenblende) lackieren lassen, ohne dafür einen Finger krum zu machen.
    Der Spaß hat mich 500 Euro inkl. (De-)Montage gekostet, es gab aber auch Angebote in der Region von 800 Euro.
    Ein bekannter Lackierer hätte es auch günstiger gemacht, wenn ich den Kofferraum vorher ausgebaut hätte. Für den Kofferraum alleine hätte ich dann ca. 180 Euro inkl. MwSt. investieren müssen.
    Wie man sieht, sind die Lackierer in meiner Gegend nicht wirklich günstig.

    Anmerkung: Je nach Fähigkeit des Lackierers und Zustand des derzeitigen Lackes vom Fahrzeug darf man sich nicht wundern, wenn der neue Lack farblich abweicht. Bei mir lag der Rot-Ton mit Perleffekt am Anfang gefühlte 2 Farbstufen daneben. Nach ca. 2 Jahren sah man aber so gut wie keinen Unterschied mehr. Zum einen ist der frische Lack gealtert und zum anderen habe ich den alten Lack durch polieren frischer wirken lassen.

    PS: Die Embleme musste ich neu kaufen, da mir ein nackter Hintern nicht gefiel. Das Passatlogo kostete stolze 23 Euro bei VW und das Typlogo so um die 12 Euro.

    Nachtrag: Ich hatte mal für einen Kollegen eine Ersatztür in der Bucht bestellt. Leider kannte der Anbieter (Schrotthändler) den Farbcode nicht und mein Kollge meinte "Hol das Ding, das passt schon". Nach dem Auspacken stellten wir dann fest, dass man sich nicht auf die Farbe der Angebotsbilder verlassen kann. Somit musste die Tür doch zum Lackierer (200 Euro). Zudem hatte die Tür vom Transport ein paar kleinere Dellen abbekommen, die der Lackierer freundlicherweise ohne Aufpreis entfernt hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MikeTNT ()

  • Danke für die schnelle Antwort, ich werde dann wohl mal sehen das ich was in passender farbe bekomme. Zum glück wurden die Passats in den Jahren 97-99 anscheinend oft in LC6N lackiert da ich viele Angebote gefunden habe. Das VW Emblem und die Typbezeichnung werde ich mir mit Sicherheit auch zulegen, gehört einfach dazu :) :D . Hat sich jetzt schon für mich gelohnt sich hier anzumelden, danke nochmal. :thumbsup:

Execution time: 0.1317s (89,6% PHP, 10,39% SQL) | SQL queries: 35 | Memory-Usage: 18,2 MB