Subwoofer anschließen/ verstauen VW Passat B5 (Typ 3B)

  • Subwoofer anschließen/ verstauen VW Passat B5 (Typ 3B)

    Hallo und zwar habe ich seit letzter Woche zum ersten mal einen VW Passat 1.8 5V (125 PS) EZ: 1996.
    Nun ich würde
    gerne einen Subwoofer einbauen, so ich bin auf dem Gebiet noch ein Anfänger sage ich mal und möchte daher mir erst mal Tipps und Vorschläge holen. Mir stellen sich folgende Fragen, wo könnte man den Subwoofer einbauen da der Kofferraum ja zu ist oben ? Habe mir gedacht man könnte diesen in die Ablage oben einbauen aber wie macht man es dann mit den Kabeln ?
  • Da von Blech die Rede ist, gehe ich mal davon aus, dass du eine Limo gekauft hast.
    Hier wäre noch die Info interessant, ob die Rücksitze eine Mittelarmlehne oder Ski-Durchreiche haben.
    Zudem wäre auch hilfreich, anzugeben, wieviel die neue Anlage kosten darf.
    Ich unterstelle einfach mal, dass du bei der ollen Kiste mit weniger als 300 Euro auskommen willst und dass deine Rückbank geschlossen ist.
    Mein Tipp wäre:

    Plan A: Bassreflexkiste mit mindestens 30cm Woofer.
    Dazu ein Verstärker, der ungefähr die Nennleistung des Subwoofers schafft. Bei heutigen halbwegs brauchbaren Billigwoofern liegt man meist in der Region von 200 - 300 Watt Nennleistung. Dementsprechend bräuchte man einen Verstärker mit ca. 220 - 350 Watt RMS. Falls man eine 2-Kanal-Endstufe nimmt, bei der die Kanäle brückbar sind und 4 Ohm aushalten (entspricht der Angabe 2-Ohm stabil), reicht theoretisch eine Endstufe mit 2x80 W RMS - 2x100 W RMS, da man gebrückt in der Praxis ungefähr etwas mehr als die 3-fache Leistung erreicht.

    Plan B, da der Kofferaum gefühlt 20 - 30% Bass schluckt:
    2 x 30 cm Subwoofer verbauen und ensprechend 2 Endstufen oder eine Mehrkanal-Endstufe mit genügend Leistung verbauen. Ich vermute mal, dass in dem Fall auch ein Powerkondensator (1 Farad reicht) eingeplant werden sollte.
    Je nachdem, wie die beiden Subwoofer angeschlossen sind, muss man allerdings höllisch aufpassen, dass die Ohmzahl noch zur Endstufe passt!

    Anmerkung: Der Kofferraumkäfig von meinem 3B mit 30er Bassröhre hatte extrem metallisch mitgeschwungen. In meinem 3BG (Bassreflexkiste mit 30er Magnat-Billig-Woofer und ca. 200 W RMS) habe ich diese extrem lästigen Nebengeräusche zum Glück nicht. Ich habe aber keine Idee, was am Kofferraum vom Nachfolger anders sein könnte.
    Beim Kabel verlegen nicht sparsam sein! ich empfehle mindestens 10mm² Durchmesser (auch für die Masse) und natürlich die Sicherung vor der Batterie nicht vergessen.
    Dein Radio sollte natürlich subwoofertauglich sein (Subout per Cinch), ansonsten benötigt man eine gute Aktiv-Soundweiche mit Pegelwandlern.

    Noch als allgemeiner Tipp: Mach einen riesigen Bogen um Subwoofer und Endstufen die nichts wiegen oder wo utopische Wattzahlen angegeben sind (z.b. Spitzenleistung 1000 Watt). Dieser Billigschrott ist rausgeworfenes Geld.

    PS: Falls du richtig geilen Sound willst, ignoriere meine Low-Budget-Tipps. Um aus einer 3B/3BG Limo perfekten Sound herauszuholen, wäre ein enormer Aufwand nötig. Das fängt es schon damit an, dass man das Frontsystem aufrüsten müsste und die Türen gedämmt werden, so dass der klang schon ohne Subwoofer brauchbar wäre. Ich nutze fürs Frontsystem die Originallautsprecher und riegle diese unterhalb von 80 - 120 Hz ab (entsprechend geht mein Subwoofer maximal bis 80 bzw. 120 Hz).

Execution time: 0.1219s (89,34% PHP, 10,57% SQL) | SQL queries: 23 | Memory-Usage: 10,04 MB