Kupplung Passat 3B 210mm in 228 mm?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kupplung Passat 3B 210mm in 228 mm?

    Hallo, ich bin neue in eurem Forum und habe gleich mal eine Frage da ich nicht so richtig weiß was ich tun soll.
    Ich habe für unseren Passat eine neue Kupplung gekauft und von einer Werkstatt einbauen lassen. Bei der Bestellung der Kupplung habe ich nach Motorcode bestellt. Laut Motorcode eine Kupplung
    mit Durchmesser 228 mm für Zweimassenschwungrad. Diese wurde auch so geliefert. Als ich den Wagen mit meiner Frau abholte sind wir 500m weit gekommen. Als sie den Rückwärtsgang einlegen wollte lies er sich nicht schalten und alle anderen Gänge auch nicht richtig. Also sind wir zurück in die Werkstatt und dort Wagen wieder hingestellt. Der Mechaniker konnte sich das nach seiner Aussage auch nicht erklären. Jetzt nach mehrmaligem Telefonieren und mitlerweile über drei vergangenen Wochen erklärte er mir heute das Auto wäre fertig es wär eine falsche Kupplung gewesen und zwar eine mit 210 mm Durchmesser und er habe jetzt eine richtige eingebaut. Was sollich jetzt glauben? Auf dem Karton der Kupplung stand die richtige Teilenummer und auf der Rechnung auch. Ist es überhaupt möglich eine zu kleiene Kupplung einzubauen? Was haltet Ihr davon. Ich weiß einfach nicht was ich jetzt machen soll. Der wird ja sicher auch nochmal von mir Geld wolle.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andre02708 () aus folgendem Grund: Schreibfehler( Wortsalat )

  • @Schmitti Danke für deine Antwort.

    Ich habe das Auto jetzt abgeholt. Der Mechaniker dort hat mir erklärt es wäre schon vorher eine falsche Kupplung eingebaut gewesen. Er hat jetzt einfach ohne zu fragen eine LUK Kupplung eingebaut. Und er möchte jetzt von mir nochmal Geld und zwar über 400 €. Er schickt mir die Rechnung noch zu. ( Nett nicht ) Die von mir bestellte Kupplung ist eine Sachs Kupplung auf der steht auch noch Typ 228. Er behauptet aber die Kupplungsscheibe wäre zu klein. Es gibt doch nur die zwei Kupplungen 210 mm für Fahrzeuge ohne Zweimassenschwungrad oder 228 mm für Fahrzeuge mit Zweimassenschwungrad. Oder irre ich mich da. Meiner hat ein Zweimassenschwungrad.
    Von der alten Kupplung konnte ich ja keine Referenznummer nehmen die war ja noch eingebaut. Ich weiß nich irgendwie denke ich der belügt mich und lächelt mich dabei noch an.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andre02708 () aus folgendem Grund: Wortsalat

  • Der Auftrag war die von mir mitgebrachte Kupplung einzubauen. Ich hatte Ihn vorher auch gefragt ob das möglich wäre und er sagt dass das kein Problem wäre. Er hat dann die Kupplung eingebaut und es funktionierte nicht. Also habe ich reklamiert. Und er hat die von mir gebrachte Kupplung einfach ohne zu fragen gegen eine die er bestellt hat oder noch hatte ausgetauscht. Das von mir mitgebrachte Kupplungskit ist auch das richtige. Die Kupplungsscheibe hat orig. ab Werk nur 210 mm und die Druckplatte und das Schwungrad haben 228 mm ist bei diesem Motor wohl so.

    Hier ist mal der Link zum Kupplungssatz den ich gekauft habe.

    http://www.ebay.de/itm/291217659329?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
  • Ich würde die Rechnung reklamieren, weil kein Auftrag bestand, einen neuen Kupplungssatz zu kaufen. Des Weiteren würde ich mir die angeblich falschen Bauteile herausgeben lassen, es handelt sich dabei ja um Dein Eigentum.

    Außerdem ist es schon arg merkwürdig, dass der Mechaniker Alt- und Neuteil nicht direkt beim ersten Umbau miteinander verglichen hat. Da hätte es ihm eigentlich bereits auffallen müssen, dass da etwas nicht stimmt. Außerdem scheint er wohl auch auf die obligatorische Probefahrt verzichtet zu haben, was mich sehr verwundert.

    Laut Artikelnummern des ebay-Angebots jedenfalls hat die Kupplungsscheibe 210mm, wie Du bereits anmerktest. Arg ominös alles. Ich möchte den Mechaniker jetzt nicht vorverurteilen, aber nach alledem, was Du uns bisher geschildert hast, sieht es für mich so aus, als wolle die Werkstatt jetzt den entgangenen Gewinn für Ersatzteile im Nachhinein wieder einfahren. Just my 2 cent.
  • Ist schon alles sehr komsich. Die alte und die neue von mir gekauft Kupplung habe ich mir geben lassen und habe jetzt beim Verkäufer angefragt. Ich zahle diese Rechnung auch erstmal nicht. Mal sehen was der Verkäufer dazu sagt. Aber ich denke die werden die Kupplung nicht zurück nehmen, ist ja warscheinlich auch die Richtige. Na ich werde mal sehen wie das weiter geht. Hab eigentlich für sowas keine Zeit. Ich halte euch auf dem laufenden.

Execution time: 0.2022s (92,68% PHP, 7,32% SQL) | SQL queries: 41 | Memory-Usage: 11,68 MB